Einstiges Aushängeschild kämpft in der Bezirksoberliga um den Klassenerhalt
Klassenerhalt ein schwieriges Unterfangen

Stefan Russ und der TTC Seligenstadt kämpfen um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.
  • Stefan Russ und der TTC Seligenstadt kämpfen um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Seligenstadt – Viele Jahre lang war der Tischtennisclub Seligenstadt das sportliche Aushängeschild der Region, ja sogar eines des ganzen Sportkreises. Viele Jahre lang spielten die Seligenstädter in der 3. Liga, Titelkämpfe bis auf Bundesebene fanden in der Einhardstadt statt.

2017 sicherte sich der TTC knapp den Klassenerhalt in der 3. Liga, ein Jahr später folgte der Abstieg. Lange war spekuliert worden, ob der Verein bis in die Hessenliga zurückzieht, doch dann entschlossen sich die Seligenstädter, doch in der Regionalliga anzutreten – mit dem Ziel Klassenerhalt. Doch die Runde 2018/2019 endete in einem Fiasko, mit 0:36 Punkten stiegen die Seligenstädter sang- und klanglos ab.

Der Vorsitzende und Macher Andreas Hain zog sich zurück, der TTC stieg mit seiner ersten Mannschaft freiwillig bis in die Bezirksoberliga ab. „Wir haben viele Jahre lang viel zu hoch gespielt. Und das war auch nur möglich, weil Andreas Hain weitreichende und sehr gute Kontakte hatte“, sagt Michael Keller, langjähriger Jugendtrainer und Spieler des TTC und nun Mannschaftsführer der ersten Herren-Vertretung in der Bezirksoberliga.

Und selbst hier hat es das einstige Aushängeschild schwer. „Die jungen, talentierten Spieler der damaligen zweiten Mannschaft haben bereits im vergangenen Jahr den Verein verlassen“, erläutert Keller. Er und Jürgen Appel (spielte einst in Kleinwallstadt in der 2. Liga) sind die einzigen beiden Spieler, die aus dem Kader der zweiten Mannschaft, die in der vergangenen Saison in der Bezirksliga Gruppe 4 die Vizemeisterschaft erreicht hatte, noch dabei sind. Die übrigen Spieler kommen aus der dritten Mannschaft, die 2018/2019 in der Kreisliga Ost Meister wurde.

„Unser Ziel war von Beginn an der Klassenerhalt beziehungsweise, den Relegationsplatz zu erreichen. Das war uns von Beginn an bewusst“, erklärt Keller. Aus fünf Partien holten die Seligenstädter bisher einen Zähler – beim 8:8 bei der DJK-Spvgg. Mühlheim. „Mühlheim und Oberrad, das sind die beiden Mannschaften, die wir schlagen müssen“, sagt Keller. Mühlheim weist ebenso wie Seligenstadt 1:9 Zähler auf, Schlusslicht TSG Oberrad 2 wartet noch auf den ersten Punktgewinn. Wobei sich die Seligenstädter bei der jüngsten 5:9-Niederlage an den heimischen Platten gegen den PPC Neu-Isenburg besser aus der Affäre zog, als das im Vorfeld zu erwarten war. „Allerdings hat bei denen auch die Nummer zwei gefehlt“, gibt Michael Keller zu.

Weiter geht es für die Seligenstädter am Mittwoch, 6. November, um 20 Uhr mit dem Kellerduell in Oberrad. Dann will der TTC den ersten Saisonsieg einfahren und einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt tätigen. Am Freitag, 15. November, im Heimspiel gegen die TuS Hausen/Frankfurt (aktuell 4:4 Punkte) sind die Einhardstädter sicherlich auch nicht ganz chancenlos.

Aktuell ist der TTC Seligenstadt auf der Suche nach einem Jugendtrainer, der Lust hat, mittwochs und freitags ab 17 Uhr mit dem Nachwuchs zu üben. Wenn es gut läuft, wäre auch eine weitere Trainingseinheit am Montag denkbar. Interessierte können sich bei Michael Keller unter 01525 7819034 melden.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.