Knappe Niederlage zum Auftakt

Gabriela Junaid gewann ihr Einzel und auch das Doppel gemeinsam mit Andrea Zwanzig, doch am Ende unterlagen die Tennisdamen 40 des Offenbacher TC in Niederdorfelden mit 4:5.
  • Gabriela Junaid gewann ihr Einzel und auch das Doppel gemeinsam mit Andrea Zwanzig, doch am Ende unterlagen die Tennisdamen 40 des Offenbacher TC in Niederdorfelden mit 4:5.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Offenbach – Nach drei Aufstiegen hintereinander sind die Tennisdamen 40 des Offenbacher TC in der Liga angekommen, in der sie sich wohl fühlen: der Südwest-Liga (2. Liga der Regionalliga Süd-West). Der Rundenauftakt ging allerdings knapp daneben: Im Gastspiel beim TC Niederdorfelden verlor der OTC mit 4:5. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, sagt OTC-Mannschaftsführerin Andrea Zwanzig. Je schneller, desto besser. Doch bereits nach dem ersten Spieltag zeichnet sich ab: „Die Liga ist sehr eng“, meint Zwanzig. Gleich drei Begegnungen der ersten Runde endeten mit einem 5:4-Sieg.

In der vergangenen Saison 2017 sicherten sich die Offenbacherinnen in der Hessenliga mit sieben Siegen in sieben Partien überlegen den ersten Platz. Den ärgsten Konkurrenten, den späteren Tabellenzweiten BW Kassel, hatte der OTC bereits im ersten Saisonspiel mit 5:4 in die Knie gezwungen. Alle weiteren Partien entschied der OTC klar zu seinen Gunsten. „Wir haben uns nicht verstärkt, der Kader spielt seit drei Jahren in der gleichen Besetzung“, erklärt Andrea Zwanzig.

In Niederdorfelden lagen die Offenbacherinnen bereits nach den Einzeln mit 2:4 in Rückstand. Während Gabriela Junaid das Spitzeneinzel klar mit 6:0 und 6:2 zu ihren Gunsten entschied und auch Kerstin Koch in zwei Sätzen (6:3, 6:1) die Oberhand behielt, verloren Martina Henninger, Andrea Zwanzig, Dirkje Frühauf und Sabine Waser jeweils in zwei Sätzen. Um also das Auftaktmatch zu gewinnen, musste der OTC alle drei Doppel gewinnen – was beinahe sogar gelang. Junaid/Zwanzig gewannen den ersten Satz überlegen mit 6:1 und sicherten sich mit einem 7:6 im Tiebreak auch den zweiten Durchgang. Spannend machten es auch Henninger/Koch bei ihrem knappen 7:5- und 6:4-Erfolg. Das dritte Doppel mit Sabine Waser und Bärbl Christ war im ersten Durchgang chancenlos (0:6), kämpfte aber im zweiten Satz mit großer Leidenschaft. Doch am Ende reichte es nicht, die beiden Offenbacherinnen verloren auch den zweiten Durchgang mit 5:7. Trotz der Niederlage war der OTC mit dem Auftakt aber nicht unzufrieden.

„Wir hatten viel Spaß“, meinte Andrea Zwanzig. Der Spaß steht neben der Gesundheit auch im Vordergrund bei den Offenbacher Tennisspielerinnen. Natürlich auch mit einem gewissen sportlichem Ehrgeiz. „Natürlich wollen wir unsere Spiele auch gewinnen. Die Chance auf den Klassenerhalt ist da, aber es wird eng“, erklärt die OTC-Mannschaftsführerin. Sollte der Offenbacher TC am Rundenende absteigen, geht die Welt auch nicht unter.

Weiter geht es für die Offenbacherinnen an diesem Samstag, 5. Mai, um 13 Uhr mit einem Heimspiel gegen den TC Rotenbühl. Die Saarländerinnen – der Rotenbühl ist ein Teil des Saarbrücker Stadtteils Sankt Johann – sind ebenso wie der BR Erbach aus der Regionalliga Südwest abgestiegen und zählen damit zu den Favoriten auf den Aufstieg. Eine schwere Aufgabe also für den OTC, der dennoch auf eigenem Gelände den ersten Saisonsieg einfahren möchte.

Insgesamt schickt der OTC in dieser Saison 21 Mannschaften in die Medenrunde. Neben den Damen 40 kämpfen auch die Herren 55 auf höchster Ebene um Ruhm und Ehre. Mit der Partie gegen den TC Wolfsberg Pforzheim starten die Offenbacher ebenfalls an diesem Samstag, 13 Uhr, in die Saison der Regionalliga Südwest. Der OFC stellt 2018 14 Seniorenteams und sieben Jugendmannschaften.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen