KVM-Jungs haben gut zusammengefunden

Packende Zweikämpfe lieferten sich die E1-Junioren der KV Mühlheim (blaue Trikots) und der SG Egelsbach. Am Ende unterlagen die Mühlheimer knapp mit 2:3.
  • Packende Zweikämpfe lieferten sich die E1-Junioren der KV Mühlheim (blaue Trikots) und der SG Egelsbach. Am Ende unterlagen die Mühlheimer knapp mit 2:3.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Mühlheim – Nach einer spannenden Partie unterlagen die E1-Juniorenfußballer der Kickers Viktoria Mühlheim am vorletzten Spieltag der Kreisklasse 1 der SG Egelsbach mit 2:3 (0:1). Trotz der Niederlage gegen den favorisierten Tabellendritten blicken die jungen Mühlheimer auf eine gute Spielzeit zurück. Den aktuellen sechsten Platz werden die Mühlheimer am letzten Spieltag nicht mehr abgeben. Der Rückstand auf den Fünftplatzierten Teutonia Hausen beträgt bereits vier Zähler, der Vorsprung auf den Siebten FC Dietzenbach allerdings bereits sechs Zähler.

Trainer Francesco Di Gregorio übernahm die Mannschaft erst im Sommer vergangenen Jahres, also zu Rundenbeginn der laufenden Spielzeit. Ihn unterstützen als Co-Trainer und Betreuer Michael Rick, Boris Lazic (spielte in seiner Jugend beim OFC, der Eintracht und später bei Darmstadt 98 und ist Inhaber der Trainer C-Lizenz) sowie als Nummer vier im Bunde André Kronich.

„Wir haben mit der Mannschaft bei null angefangen“, berichtet Michael Rick, „und sind daher sehr stolz auf das Erreichte. Die Jungs haben gut zusammengefunden.“ Das bestätigt auch Trainer Francesco Di Gregorio, der gleichzeitig Sportlicher Leiter bei den Aktiven der Kickers Viktoria ist: „Drei Spieler sind aus der F-Jugend zu den E-Junioren gewechselt, zwei Spieler waren auch der E-Jugend. Die anderen kamen dann erst noch dazu.“ Mit einem Kader von zwölf Spielern starteten die Mühlheimer schließlich in die Saison. Die Zusammenarbeit mit den jungen Fußballern läuft sehr gut, „die Arbeit ist auf mehrere Schultern verteilt, das ist ein großer Vorteil“, sagt Michael Rick.

Mit der jüngsten Leistung gegen die SG Egelsbach zeigte sich Di Gregorio trotz der 2:3-Niederlage mehr als zufrieden. „Das Hinrundenspiel hatten wir mit unserer neu formierten Mannschaft noch mit 1:9 verloren. Dieses Mal haben wir sehr gut mitgehalten.“ Zumal die Mühlheimer ihren Stammtorhüter durch einen Feldspieler ersetzen mussten und auch der erfolgreichste Stürmer nicht mit dabei war. „Und die Egelsbacher sind immerhin Tabellendritter“, betont Di Gregorio.

Acht Spieler der aktuellen E1 wechseln nun im Sommer zu den D-Junioren, die übrigen vier können noch ein Jahr E-Jugend spielen. „Ich weiß noch nicht genau, was ich mache“, sagt Francesco Di Gregorio, „höchstwahrscheinlich die D1-Jugend, eventuell aber auch etwas im C-Juniorenbereich“, blickt er voraus.

Zum letzten Punktrundenspiel fahren die Mühlheimer an diesem Samstag, 25., in den Offenbacher Westkreis zum 1. FC Langen. Beim Tabellenachten in Oberlinden hofft die Kickers Viktoria auf einen erfolgreichen Abschluss der Spielzeit 2018/2019, will noch einmal drei Punkte holen. Dazu müssen die Mühlheimer allerdings hellwach sein. Die Partie beginnt bereits um 9.30 Uhr, da heißt es am Samstag früh aufstehen.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.