SG Nieder-Roden 3 startet mit Niederlage in die Saison
Mit Teamgeist zum erneuten Klassenerhalt

Chanoch Izkovitz und die dritten Tischtennisherren der SG Nieder-Roden unterlagen zum Rundenauftakt in der Kreisliga West gegen Aufsteiger TTC Bürgel mit 5:9.
  • Chanoch Izkovitz und die dritten Tischtennisherren der SG Nieder-Roden unterlagen zum Rundenauftakt in der Kreisliga West gegen Aufsteiger TTC Bürgel mit 5:9.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Nieder-Roden - Wie bereits in der vergangenen Saison spielen die dritten Tischtennisherren der SG Nieder-Roden auch in dieser Runde in der Kreisliga West um den Klassenerhalt. Zum Rundenauftakt unterlagen die Nieder-Röder an den heimischen Platten gegen Aufsteiger TTC Bürgel mit 5:9.

In der vergangenen Saison endete der Kampf um den Klassenerhalt erfolgreich. Seinerzeit war das Team noch als vierte Mannschaft im Einsatz und hielt mit 12:24 Punkten am Ende die Klasse – mit doch ordentlichen fünf Punkten Vorsprung auf die punktgleichen Schlusslichter TTC Heusenstamm 2 und TTC Hainstadt. „Dass wir die Klasse gehalten haben, ist auf unsere gute Moral und den guten Zusammenhalt im Team zurückzuführen“, erklärt Mannschaftsführer Patrick Rebel. Nun aber gaben die Nieder-Röder intern zwei Spieler ab, neu im Team sind Alexander Tauchert und Mathias Müller, die zuletzt in der dritten Mannschaft aktiv waren. „Natürlich kennen wir uns, aber wir müssen erst zusammenfinden. Ich hoffe auf einen ähnlich guten Zusammenhalt wie in der vergangenen Runde, denn nur so haben wir die Chance auf den Klassenerhalt“, sagt Rebel.

In der Liga spielen elf statt der üblichen zehn Teams. Bedeutet: Zwei Mannschaften steigen direkt ab, eine geht in die Relegation. Die Nieder-Röder müssen also drei Teams hinter sich lassen, um sicher die Klasse zu halten. „Das wird eine knackige Angelegenheit“, weiß Rebel, der Aufsteiger Bürgel und die fünfte Mannschaft der TG Obertshausen als Gegner auf Augenhöhe sieht.

Umso wichtiger war für die Sportgemeinschaft das erste Saisonspiel gegen Bürgel. Doch gerade in den Doppeln wurde deutlich, dass die Nieder-Röder noch nicht so gut eingespielt sind. Alexander Tauchert/Mathias Müller gaben ihr Spiel glatt in drei Sätzen ab. Patrick Rebel und Ali Jabhe gewannen die Durchgänge eins und drei, verloren aber den entscheidenden fünften Satz mit 6:11. Ähnlich erging es Chanoch Izkovitz/Heribert Höhnlein, die im fünften Durchgang mit 9:11 hauchdünn den Kürzeren zogen. „Die Doppel haben die Richtung für den Abend vorgegeben“, bedauerte Rebel. Zwar kämpften sich die Gastgeber nach einem 1:4-Rückstand mit drei Einzelsiegen hintereinander nochmals heran, glichen zum 4:4 aus und schnupperten zumindest an einem Punktgewinn, mit drei weiteren Siegen zum 4:7 sorgten die Gäste aus Offenbach aber für die Vorentscheidung.

„Bürgel war vorne sehr gut besetzt“, stellte Patrick Rebel fest. Genau hier aber liegt das Problem der Nieder-Röder, die in ihrer Leistungsstärke sehr dicht beisammen liegen: „Bereits in der Vergangenheit hatten wir es immer schwer, an den Positionen eins und zwei zu punkten, weil wir eine sehr ausgeglichene Truppe sind. Wenn wir vorne unsere Spiele gewinnen, haben wir auch Chancen auf den Gesamtsieg. Um das aber zu schaffen, brauchen wir schon eine kleine Sensation.“ Natürlich wird die SGN alles geben, damit das zumindest einige Male in dieser Saison klappt – dann könnte es auch erneut zum Klassenerhalt reichen.

Ihre nächste Partie bestreiten die Rodgauer erst in einer Woche am Freitag, 27., bei der Turnerschaft Ober-Roden. „Die kennen wir gut. Und die sind im vorderen Paarkreuz mit Markus Wehner und Oliver Wolf sehr gut besetzt“, weiß Rebel. Wolf spielte einst übrigens auch einmal für die Nieder-Röder. Da zwei Spieler auf Seiten der SGN dann nicht zur Verfügung stehen, „werden wir mit der Mannschaft spielen, die in der vergangenen Saison den Klassenerhalt geschafft hat“, blickt der Nieder-Röder Mannschaftsführer voraus, „vielleicht ist das ja ein gutes Omen.“ Allerdings hatte die SGN vor einem Jahr an gleicher Stelle mit 4:9 verloren. Auf die SGN wartet auf jeden Fall eine spannende Saison.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.