MTV 2 spielt eine entspannte Rückrunde

Mannschaftsführer Sven Liebel und der MTV Urberach 2 wollen in der 1. Kreisklasse Ost den vierten Platz behaupten.
  • Mannschaftsführer Sven Liebel und der MTV Urberach 2 wollen in der 1. Kreisklasse Ost den vierten Platz behaupten.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Urberach – „Mit dem Gesamtergebnis sind wir zufrieden“, meinte Sven Liebel, Mannschaftsführer bei der zweiten Tischtennismannschaft des MTV Urberach. Mit 9:4 entführten die Rödermärker im Punktspiel beim TV Bieber 4 beide Punkte und festigen den vierten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse Gruppe Ost.

Mehr ist für die Urberacher auch nicht mehr möglich, zu weit hat sich das Toptrio DJK-TTC Ober-Roden 3, TG Zellhausen 3 und JSK Rogau 3 vom Rest der Liga abgesetzt. Diese drei machen Meister und Aufstiegsrelegationsteilnehmer unter sich. „Wir wollten als vierte Mannschaft mitmischen“, sieht Liebel das Saisonziel der Urberacher nicht ganz erreicht. „Aber wir haben es weder in der Hin- noch in der Rückrunde geschafft, gegen diese Teams einen Sieg zu holen“, erklärt der Mannschaftsführer. In der Hinrunde reichte es in Zellhausen und gegen die DJK-TTC Ober-Roden jeweils zu einem 8:8, in Jügesheim verloren die Urberacher mit 6:9. In der Rückrunde setzte es gegen Zellhausen und den JSK Niederlagen, das zweite Stadtderby der Saison gegen Ober-Roden steht noch aus. Insgesamt war das aber zu wenig, im die Topmannschaften zu gefährden. So führen die Urberacher als Vierter mit 13:11 Zählern quasi den Rest des Feldes an.

„Da war ein bisschen Pech und Unvermögen dabei“, meint Sven Liebel. Ob es freilich für einen der ersten beiden Plätze gereicht hätte, ist ungewiss. „Wir haben uns zumindest schnell aller Abstiegssorgen entledigt“, sagt Liebel. Und nachdem der MTV gleich zu Beginn der Rückrunde gegen Zellhausen und Jügesheim jeweils mit 6:9 verloren hatte, war ebenso schnell klar, dass die Rödermärker mit dem Aufstieg ebenfalls nichts mehr zu tun haben. Die Rückrunde verlief für den MTV damit ziemlich entspannt.

Die Urberacher spielen bereits im zweiten Jahr in der 1. Kreisklasse. In der Saison 2016/2017 sicherte sich die zweite MTV-Vertretung in der Kreisliga sportlich zwar den Klassenerhalt, stieg dann aber freiwillig ab, nachdem Spitzenspieler Hua Yang in den Kader der ersten Mannschaft aufgerückt war. „Nachdem wir die Liga mit ihn gerade so gehalten hatten, war es klar, dass es ohne Hua Yang sehr schwer werden würde, daher sind wir freiwillig eine Klasse abgestiegen“, erklärt Liebel. In dieser Runde sind die Urberacher aber wieder deutlich besser aufgestellt – weil Hua Yang nun wieder in der zweiten Mannschaft aktiv ist. „Wenn er dabei ist, sind wir gut genug, um oben mitzuhalten“, ist Liebel zuversichtlich.

In Bieber am vergangenen Wochenende stand die Nummer eins der Urberacher nicht zur Verfügung – er half in der ersten Mannschaft aus. „Den Anfang haben wir ein bisschen verschlafen“, blickt Sven Liebel auf die Begegnung im Offenbacher Stadtteil zurück. Nach dem Doppeln lag der MTV mit 1:2 in Rückstand, nach dem ersten Einzel sogar mit 1:3. Doch dann wendeten die Gäste mit fünf Siegen hintereinander das Blatt. Nach einem weiteren Sieg der Bieberer zum 4:6 machten die Rödermärker mit drei weiteren Erfolgen alles klar. „Da waren einige spannende Partien dabei“, meinte der MTV-Mannschaftsführer. Dreimal setzten sich die Gäste erst im entscheidenden fünften Satz durch – und erspielten sich damit die vorentscheidende 6:3-Führung. „Die Spiele waren sehr intensiv, aber am Ende haben sich wieder alle gut verstanden und wir haben auch ein Bierchen zusammen getrunken. So soll es auch sein“, sagte Liebel, der sich mit dem erwarteten Auswärtssieg wie eingangs erwähnt zufrieden zeigte, aber nicht mit dem holprigen Start. Als nächstes steht für die Urberacher am Freitag, 5. April, das Stadtderby bei Spitzenreiter DJK-TTC Ober-Roden an.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.