Kicker aus Hainhausen und Weiskirchen sind gemeinsam auf Punktejagd
Projekt „SG Rodgau Nord“ ist gut angelaufen

Die neu gegründete SG Rodgau Nord hat bisher allen Grund zur Freude: Die erste Mannschaft startete mit vier Siegen aus den ersten fünf Partien erfolgreich in die Saison der Kreisliga A Offenbach Gruppe 2.
  • Die neu gegründete SG Rodgau Nord hat bisher allen Grund zur Freude: Die erste Mannschaft startete mit vier Siegen aus den ersten fünf Partien erfolgreich in die Saison der Kreisliga A Offenbach Gruppe 2.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Rodgau – Fusionen und Spielgemeinschaften sind im Fußball aktueller, beliebter – und auch notwendiger – denn je. So bildeten die beiden Weiskircher Vereine Turngemeinde und Sportvereinigung bereits seit der Saison 2013/2014 eine Spielgemeinschaft. Die wurde in dieser Saison nun erweitert: Gemeinsam mit der SG Hainhausen (eine Fusion aus den beiden Hainhäuser Vereinen SKV und Turngemeinde) bilden die beiden Weiskircher Klubs seit Beginn der Spielzeit 2019/2020 die SG Rodgau Nord, die mit zwei Mannschaften am Punktspielbetrieb der A- und B-Liga Offenbach teilnimmt.

Erste Gespräche führen Weiskircher und Hainhäuser bereits im März 2018. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings der Aufstieg der SG Weiskirchen in die A-Liga noch ein Thema. Und die Weiskircher wollten ihre eventuellen Aufstiegsmannschaft auch in der A-Liga spielen lassen. Doch dann verpasste die SGW den Aufstieg, die Mannschaft blieb aber weitgehend zusammen – und nahm einen neuen Anlauf. Der allerdings aufgrund fehlenden Personals in der Saison 2018/2019 erneut scheiterte.

Im November 2018 nahmen Hainhausen und Weiskirchen die Gespräche daher wieder auf. „Eine Spielgemeinschaft ist die sinnvollste Variante, nachhaltig den Fußball im Rodgauer Norden zu erhalten. Nur mit Kumpel-Solidarität, aber ohne Geld, ist es schwierig, eine Mannschaft zu formen, die auf Dauer konkurrenzfähig ist“, sagte seinerzeit Patrick Schomann, Abteilungsleiter Fußball der Sportvereinigung Weiskirchen, ehemals Ansprechpartner der Spielgemeinschaft Weiskirchen und nun Abteilungsleiter der SG Rodgau Nord.

Mit 29 Spielern der ersten und zweiten Mannschaft startete die neu gegründete SG Rodgau Nord somit Anfang Juli in Hainhausen in die Vorbereitung auf die neue Saison. „Einige sind beruflich verhindert, einige im Urlaub“, erklärte Schomann. Offiziell setzt sich der Kader für beide Mannschaften aus 45 bis 50 Spielern zusammen. Beim ersten Rodgau Blitz-Turnier in Jügesheim Ende Juli ließen die Nord-Rodgauer ihr Können bereits aufblitzen, belegten nach einer 2:4-Niederlage im Elfmeterschießen gegen Verbandsligist JSK Rodgau den zweiten Platz. Und auch der Start in die Punktrunde ist geglückt: Die A-Liga-Vertretung von Trainer Michael Kovac nimmt nach fünf Partien mit zwölf Zählern den fünften Platz ein – punktgleich mit dem Tabellenzweiten TSV Heusenstamm. Dagegen wartet die zweite Mannschaft in der B-Liga nach einem Unentschieden und drei Niederlagen noch auf den ersten Sieg.

„Wir sind mit dem Projekt SG Rodgau Nord super zufrieden“, sagt Patrick Schomann, „die Mannschaft wächst toll zusammen, erste und zweite Mannschaft verstehen sich prächtig, menschlich passt alles wunderbar. Das war natürlich ein ordentliches Maß an organisatorischer Arbeit, aber mittlerweile läuft alles Hand in Hand.“ Mit dem sportlichen Abschneiden der ersten Mannschaft zeigt sich Schomann hochzufrieden und ist zuversichtlich, dass sich auch die zweite Mannschaft noch besser findet. „Alle stehen weiterhin hinter dem Projekt und freuen sich darauf, das ganze weiter zu verfolgen.“

Ein Saisonziel haben die Verantwortlichen nicht ausgegeben. „Dass die erste Mannschaft Potenzial hat, war uns bewusst“, sagt der SG-Abteilungsleiter. Und ein Platz in der Spitzengruppe wäre am Rundenende ein tolles Ergebnis für die neue Spielgemeinschaft, die zunächst einmal auf zwei Jahre angelegt ist.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.