Rodgauer Torhüter stehen im Mittelpunkt

Gastgeber JSG Weiskirchen (weiß) verlor das wichtige Gruppenspiel gegen den 1. FC Langen 4 mit 1:2 und verpasste letztlich den Einzug in die Runde der besten vier Mannschaften.
  • Gastgeber JSG Weiskirchen (weiß) verlor das wichtige Gruppenspiel gegen den 1. FC Langen 4 mit 1:2 und verpasste letztlich den Einzug in die Runde der besten vier Mannschaften.
  • Foto: pal
  • hochgeladen von Redaktion mein südhessen

Rodgau. In der Sporthalle der TG Weiskirchen an der Jahnstraße herrschte am vergangenen Samstag beste Stimmung. Die JSG Weiskirchen richtete ihren dritten Winter-Cup für E-Juniorenfußballer aus, an dem insgesamt neun Mannschaften teilnahmen. Sieger wurde die Spvgg. 05 Oberrad 3, die das Finale gegen den SC Steinberg mit 1:0 zu ihren Gunsten entschied. Platz drei belegte der TSV Dudenhofen 2, der im Kleinen Finale gegen die SKG Rumpenheim 3 mit 4:2 im Siebenmeterschießen die Oberhand behielt. Für Gastgeber Weiskirchen war dagegen nach zwei Siegen und zwei Niederlagen bereits nach der Gruppenphase Schluss. Kleiner Trost für die JSG: Nick Bertsch, dem sogar ein Treffer gelang, wurde zum besten Torhüter des Turniers gewählt.
Mit einem 2:0-Sieg gegen die TuS Froschhausen startete Weiskirchen schwungvoll in das Turnier, auch gegen Rumpenheim gelang ein 1:0-Erfolg. Nach der vermeidbaren 1:2-Niederlage gegen den 1. FC Langen 4 gerieten die Halbfinalträume ins Wanken, beim 1:7 gegen Oberrad waren die Weiskircher chancenlos und mussten der punktgleichen SKG Rumpenheim im Kampf um den zweiten Gruppenplatz den Vortritt lassen.
Für JSG-Trainer Paolo De Giulio stellte das Turnier gleich eine doppelte Herausforderung dar. Zum einen coachte er seine eigene Mannschaft, zum anderen übernahm er auch noch die Turnierleitung. Und das ohne seinen Co-Trainer Christian Luna-Mondejar (kickt zudem bei den B-Junioren der JSG), der kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel. De Giulio übernahm die JSG-Truppe im zweiten F-Jugendjahr, weil der alte Trainer keine Zeit mehr hatte. „Die Mannschaft hat eine starke Entwicklung hingelegt“, blickt er zurück, „angefangen haben wir mit drei Kindern, mittlerweile sind es 16, Tendenz steigend. Wie gut einer ist, ist egal, alle Kids gehören zur Mannschaft. Und es sollen auch alle Spielen“, hat der Spaß beim Weiskircher Nachwuchs oberste Priorität. Beim Winter-Cup trafen die JSG-Kicker übrigens auf viele alte Bekannte. Mannschaften wie der JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain 3, die SKG Rumpenheim 3, die TuS Froschhausen oder der 1. FC Langen 4 zählen auch in der Punktrunde zu den Gegnern der Rodgauer. „Ich lade gerne Mannschaften ein, die wir kennen und mit denen wir uns gut verstehen“, sagte Paolo De Giulio.
In der Punktrunde auf dem Feld nehmen die Weiskircher aktuell mit zwölf Punkten den neunten Platz ein. „Unser Ziel war ein Platz unter den ersten Vier, aber gerade in den letzten Partien ging krankheitsbedingt nicht viel“, sagt Paolo De Giulio. Da kassierten die Weiskircher gleich drei Niederlagen hintereinander. Weiter geht es für die JSG auf dem Feld am Samstag, 9. März, wenn das Gastspiel beim HFC Bürgel 2 ansteht. Die Offenbacher weisen nur sechs Punkte mehr als Weiskirchen auf den Konto auf, mit einem Sieg will die JSG den Rückstand weiter verkürzen.
Besser lief es beim Winter-Cup für den TSV Dudenhofen 2. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so weit kommen“, schmunzelte Trainer Jörg Ritter nach der erfolgreichen Qualifikation für das Halbfinale. Zum Auftakt unterlagen die Dudenhöfer dem späteren Turnierzweiten SC Steinberg mit 1:2. Nach einem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Langen 2 sicherten sich die Rodgauer mit einem 2:0-Sieg gegen den JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain 3 den zweiten Platz in der Gruppe B. Im Halbfinale waren die Dudenhöfer allerdings chancenlos, verloren gegen Oberrad klar mit 1:5. Doch im Spiel um Platz drei waren die jungen TSV-Kicker wieder voll auf der Höhe. Nach einem 0:0 nach der regulären Spielzeit setzte sich Dudenhofen im Siebenmeterschießen mit 4:2 durch. Der TSV verwandelte alle vier Schüsse und konnte sich bei seinem Torhüter bedanken, der zweimal glänzend parierte.

(pal)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen