SG Rosenhöhe mit Platz acht zufrieden

Till Fakic (rechts, hier gegen Dominik Goetze vom JSK Rodgau) erzielte in dieser Saison bisher 13 Treffer für den Gruppenligisten SG Rosenhöhe.
  • Till Fakic (rechts, hier gegen Dominik Goetze vom JSK Rodgau) erzielte in dieser Saison bisher 13 Treffer für den Gruppenligisten SG Rosenhöhe.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Offenbach – Trotz der jüngsten 2:4 (1:2)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten JSK Rodgau blicken die Fußballer der SG Rosenhöhe in der Gruppenliga Frankfurt Ost als Tabellenachter auf eine gute Saison zurück. „Wenn man bedenkt, wie wir in die Saison gestartet sind“, sagt Trainer Tevfik Kilinc, seit vier Jahren Trainer des Gruppenligisten. Denn der Rundenstart verlief für den Sechsten des Vorjahres schaurig. Nur ein Punkt aus den ersten fünf Partien, dazu das frühe Aus im Offenbacher Kreispokal. Beim A-Ligisten Teutonia Hausen setzte es bereits in der zweiten Runde eine 0:3-Pleite.

Doch weder Trainer noch Vereinsführung verloren angesichts des schwachen Starts die Nerven. „Wir haben teilweise mit sechs Spieler aus der Jugend gespielt“, blickt Kilinc zurück. Und für die war der Sprung von der A-Jugend-Hessenliga in die Gruppenliga ein sehr großer. „Die Jungs haben einfach Zeit gebraucht“, betont Kilinc. Zeit, die sie auf der Rosenhöhe bekommen haben. Und die junge Mannschaft entwickelte sich schnell weiter. Im Oktober vergangenen Jahres fuhren die Offenbacher drei Siege hintereinander ein, darunter ein 2:1-Heimsieg gegen die ambitionierte Mannschaft von Türk Gücü Hanau. Im November startete die Rosenhöhe eine weitere kleine Serie mit jahresübergreifend fünf Siegen hintereinander. Darunter Siege gegen den VfR Wenings, Germania Niederodenbach, die SG Bruchköbel und den SVG Steinheim. Mannschaften, gegen die die Rosenhöhe zu Rundenbeginn gerade Mal ein Pünktchen eingefahren hatte.

Doch Talente aus dem eigenen Nachwuchs wie Robin Weber oder Till Fakic, mit 13 Treffer erfolgreichster Torschütze des Gruppenligisten, haben sich fast schon explosionsartig entwickelt. Dass solche Spieler Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen wecken, ist Tevfik Kilinc bewusst. „Aber die Jungs haben sich ein Jahr in der Gruppenliga weiterentwickelt und ihr Können bewiesen“, ist er zufrieden. Denn die SG Rosenhöhe wird auch in Zukunft bleiben, was sie seit vielen Jahren ist: Ein Sprungbrett für Talente, denen dank guter Ausbildung bei der SGR der Sprung in höhere Spielklassen bis in den Profifußball hinein gelingt.

Auch in diesem Sommer wechseln wieder einige Jugendspieler in den Seniorenbereich. Die U19 kickt auch in dieser Saison in der Hessenliga, bangt aber zwei Spieltage vor Rundenende noch um den Klassenerhalt. Mit 28 Punkten nehmen die Offenbacher den ersten Abstiegsplatz ein. Und an den letzten beiden Spieltagen warten noch zwei echte Brocken auf die SGR. An diesem Sonntag, 26., steht um 11 Uhr das Stadtderby bei Spitzenreiter Kickers Offenbach an, eine Woche später geht es zu Hause gegen den Tabellendritten KSV Hessen Kassel.

Unverständlich ist es, allerdings dass einige Jugendspieler den Verein im Sommer verlassen wollen, um in die Verbands- oder Hessenliga wechseln. Denn wie schwer der Sprung selbst in die Gruppenliga ist, stellte der Jahrgang 1999 gerade erst fest. Doch die Schwierigkeiten, im Seniorenfußball Fuß zu fassen, sehen viele junge Spieler heute nicht mehr.

Zum Rundenabschluss gastiert Gruppenligist SGR an diesem Samstag, 25., um 17 Uhr bei Schlusslicht SG Altenhaßlau/Eidengesdäß und hofft nochmals auf drei Punkte. 48 Zähler sind in dieser Saison noch möglich, in der vergangenen Saison schlossen die Offenbacher die Runde mit 60 Punkten ab. Doch um diese Ausbeute auch nur annähernd zu erreichen, hätte die SGR eine fast schon perfekte Runde spielen müssen. Doch dafür war der Start einfach zu schwach.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.