B-Ligist hat sich nach Stotterstart gefangen
SGN 2 mischt oben mit

Und wieder ein Tor für die SG Nieder-Roden. 44 Mal schlug der B-Ligist in dieser Saison schon zu.
  • Und wieder ein Tor für die SG Nieder-Roden. 44 Mal schlug der B-Ligist in dieser Saison schon zu.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Nieder-Roden - In der Saison 2013/2014 hatte die SG Nieder-Roden ihre zweite Fußballmannschaft noch mangels Personal aus dem Spielbetrieb der B-Liga zurückgezogen. Erst 2016 meldete sich die Nieder-Röder „Zwote“ auf den Sportplätzen im Kreis Offenbach wieder zurück. Aktuell läuft es bei der Mannschaft von Trainer Ralf Paul – der seit dieser Saison in seiner Arbeit von Yasin Sinan unterstützt wird – bestens, nach dem 2:2 am vergangenen Wochenende beim SVG Steinheim 2 ist die Sportgemeinschaft nicht nur seit fünf Partie ungeschlagen, sondern kletterte auch auf den zweiten Tabellenplatz.

„Zu Rundenbeginn hat der Motor etwas gestottert. Aber die Mannschaft hat sich gefangen und derzeit einen Lauf. So kann es gerne weitergehen“, sagt Ralf Paul, einst Verbandsliga-Stürmer in Nieder-Roden. Nach der 0:4-Pleite beim FC Ilirida Offenbach Mitte September waren die Nieder-Röder nicht mehr zu halten und feierten vier Siege hintereinander. Die SGN schoss Kicker Obertshausen 2 mit 8:2 vom Platz und gewann nach einem zwischenzeitlichen 0:3- und 2:4-Rückstand sogar bei Spitzenreiter Rot-Weiß Offenbach mit 5:4.

„Wir wollten oben mitspielen, das haben wir von Beginn an gesagt“, erklärt Paul. Und von diesem Ziel ließen sich die Nieder-Röder auch nicht von einer Reihe an Verletzungen abbringen. „Die Jungs ziehen sehr gut mit, wir haben eine hohe Trainingsbeteiligung“, erklärt Paul. Und einen großen Kader, der 30 Spieler umfasst. Und den braucht die Sportgemeinschaft auch. Denn aufgrund der vielen Ausfälle im Nieder-Röder Gruppenliga-Kader gab die „Zwote“ immer wieder Spieler nach oben ab, etwa Jan Fehlberg, Gökmen Sinan oder Yasin Sinan. „Inzwischen hat sich die Situation bei der ersten Mannschaft gebessert, ich hoffe, wir bekommen jetzt einmal den einen oder anderen Spieler nach unten“, sagt Paul. Denn gerade in der Abwehr wirken die Nieder-Röder noch nicht richtig stabil. Jan Fehlberg, 2017 und 2018 mit der ersten Mannschaft in die Kreisober- und Gruppenliga aufgestiegen, war hier nach seinem Comeback ein wichtiger Stabilisator, der zuletzt allerdings fehlte. Gut, dass in Damian Thomin ein weiterer Routinier wieder zur Verfügung steht.

Um die Offensive brauchen sich die Nieder-Röder keine Sorgen machen. „Vorne sind wir immer für einen Treffer gut“, weiß Paul. Mit 44 Toren stellen die Rodgauer hinter Spitzenreiter Rot-Weiß Offenbach (45) den zweitbesten Angriff der Liga. Kai Werle ist mit 14 Treffern die Nummer zwei der Torjägerliste. Und auch Landing Badjie oder Marcel Knosala sind immer für ein paar Buden gut. Marc Väth hat seit seinem Comeback vor wenigen Wochen in vier Partien bereits sechs Mal getroffen, ebenso wie Eigengewächs Manuel Baki. Und Manuel Elgner (zwei Tore) stand aus Verletzungsgründen bisher erst fünfmal zur Verfügung. In der vergangenen Saison hatte er 17 Mal für die Sportgemeinschaft getroffen.

„Wir müssen schauen, dass wir gut über die lange Winterpause kommen“, blickt Paul voraus. Und dann wollen die Nieder-Röder bis zum Rundenende oben mitmischen. „Wenn wir können, steigen wir auch auf. Wenn wir weiter so fleißig arbeiten wie im bisherigen Saisonverlauf, können wir das schafften“, ist der SGN-Trainer zuversichtlich. Nicht dabei helfen kann allerdings der junge Suat Simsek, für den die Saison nach einem Kreuzbandriss vorzeitig beendet ist. Auch Torhüter Jeremias Ulrich, der in Mannheim studiert, steht nicht mehr zur Verfügung. So groß aber werden die Personalsorgen nicht noch einmal werden, dass die Nieder-Röder die zweite Mannschaft zurückziehen müssten.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.