SKG nimmt die Kreisliga ins Visier

Die D-Junioren der SKG Rumpenheim (rechts) vertraten bei der Mini-WM in Langen die Farben Englands. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg war nach der Gruppenphase allerdings Endstation.
  • Die D-Junioren der SKG Rumpenheim (rechts) vertraten bei der Mini-WM in Langen die Farben Englands. Nach zwei Niederlagen und einem Sieg war nach der Gruppenphase allerdings Endstation.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Offenbach - Die Jugendfußball-Pfingstturniere des 1. FC Langen haben eine lange Tradition. In diesem Jahr allerdings richtete der Club erstmals gemeinsam mit dem Stadtrivalen SSG eine Mini-Weltmeisterschaft, die Jako-WM 2018, aus. Während im SSG-Freizeitcenter die G- und E-Junioren ihren „Weltmeister“ ermittelten, waren in Oberlinden die D- und F-Junioren gefordert. Bei den D-Junioren sicherte sich – wenn das mal kein gutes Omen ist – Deutschland (vertreten durch die TSG 1846 Bretzenheim) mit einem 5:4-Sieg gegen Uruguay (TSG Weinheim) den Titel. Platz drei belegte Peru (1. FC Langen 1) nach einem 2:0-Sieg gegen die Auswahl Mexikos (VfB Gartenstadt). Alle 16 Mannschaften, die als Gruppendritter oder -vierter vorzeitig ausschieden, spielten in einer Trostrunde, ebenfalls vom Achtelfinale bis zum Endspiel, weiter, um ebenfalls noch ein paar Begegnungen bestreiten zu können. Der Weg nach Langen sollte sich schließlich für alle Teilnehmer lohnen.

Mit dabei waren auch die D-Junioren der SKG Rumpenheim. Die Mannschaft von Trainer Athanasios Tsiftsis setzt sich aus Spielern des jüngeren Jahrgangs zusammen (2006er), spielt aber gegen die meist älteren Gegner in der Kreisklasse Offenbach Gruppe 1 aktuell eine mehr als passable Runde. Die Rumpenheimer nehmen mit 48 Punkten den dritten Tabellenplatz ein, haben aber eine Partie weniger als der Tabellenzweite TSV Lämmerspiel (60) absolviert. „Platz zwei ist also noch erreichbar“, sagt Trainer Tsiftsis.

Athanasios Tsiftsis trainiert die Mannschaft seit zweieinhalb Jahren, übernahm die jungen Rumpenheimer in der E-Jugend, wechselte dann mit ihnen in die nächst höhere Altersklasse. Angesichts des jungen Alters der Mannschaft ist von der SKG-Truppe in der kommenden Saison einiges zu erwarten. Zunächst einmal wollen sich die Rumpenheimer für die Kreisliga qualifizieren.

Athanasios Tsiftsis erlernte das Fußballspielen in Griechenland, spielte in seinem Heimatland mit 18 Jahren in der 3. Liga. In Deutschland schaffte er mit Hellas Frankfurt den Sprung in die Landesliga Mitte. Zudem spielte er beim Alemannia Nied und in Unterliederbach. Später folgte dann der Wechsel auf die andere Mainseite zu Squadra Azzurra Offenbach, mit der Tsiftsis von der C- in die B-Liga aufstieg. Als Jugendtrainer sammelte er im E-Jugendbereich bei der SG Rosenhöhe Erfahrungen.

In Langen stand für ihn vor allem der Spaß, den seine Kicker haben sollten, im Vordergrund. „Wir haben einige Spieler dabei, die in der Liga nicht so viel Spielpraxis gesammelt haben“, meint Athanasios Tsiftsis, der das Turnier zudem dazu nutzte, Spieler einmal auf anderen Positionen zu testen. In Langen vertraten die Rumpenheimer die „Three Lions“, also England. „Das ist den Jungs ziemlich egal, sie spielen für Rumpenheim“, schmunzelt Athanasios Tsiftsis. In den Gruppenspielen hatte der SKG-Nachwuchs ein bisschen Pech. Nach einem 2:0-Auftaktsieg gegen Tunesien (TSG Neu-Isenburg) dominierten die Rumpenheimer die Partie gegen Panama (TSV Dudenhofen) klar, nutzten aber ihre guten Chancen nicht. Es kam, wie es kommen musste, die Rodgauer verwerteten ihre einzige gute Möglichkeit zum 1:0-Siegtreffer. Gegen Belgien (FC Kalbach) wehrten sich die Offenbacher nach besten Kräften, unterlagen aber mit 1:3. Somit schied England als Gruppendritter mit drei Punkten aus dem Turnier aus und nahm anschließend an der Trostrunde teil.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen