06er freuen sich diebisch nach Erfolg im Siebenmeterschießen
Spaß steht im Vordergrund

Die F1-Junioren des FV 06 Sprendlingen (blaue Zusatztrikots) freuten sich diebisch über Platz drei beim eigenen Hallenturnier.
  • Die F1-Junioren des FV 06 Sprendlingen (blaue Zusatztrikots) freuten sich diebisch über Platz drei beim eigenen Hallenturnier.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Sprendlingen - „Der Spaß steht klar im Vordergrund“, sagt Lutz Grafenhorst, Trainer der F1-Juniorenfußballer des FV 06 Sprendlingen. Seit rund zehn Jahren trainiert Grafenhorst bei den 06ern Nachwuchsmannschaften im Kleinfeldbereich, die aktuellen F1-Junioren übernahm er vor knapp drei Jahren bei den G-Junioren.

„Das war damals eine komplett neue Mannschaft“, erinnert er sich. Mittlerweile kicken die Jungs im zweiten Jahr bei den F-Junioren. „Die Jungs sind sehr dankbar“, sagt Grafenhorst, „die verlieren ein Spiel mit 0:15 und haben dennoch ihren Spaß, wenn sie beim anschließenden Elfmeterschießen ihren Elfer verwandeln. Es sind auch einige ehrgeizige Spieler dabei, der Spaß steht aber im Vordergrund“, sagt er über seinen Kader, der lediglich aus elf Spielern besteht.

„Natürlich könnte ich mir auch ein, zwei Spieler bei der F2 leihen“, sagt der Sprendlinger Trainer, aber über die Saison kommt man mit einem Kader in dieser Größe nur, „wenn Spieler und Eltern absolut zuverlässig sind“, betont Grafenhorst. „Wenn die Eltern nicht so zuverlässig wären, könnte ich das gar nicht machen.“ Während er die Jungs trainiert, kümmern sich Eltern um die administrativen Aufgaben. Eine Arbeitsteilung, die bestens funktioniert.

Eine starke Leistung boten die 06er zuletzt beim eigenen Stadtwerke-Cup in der Hans-Meudt-Halle, bei dem die Sprendlinger nach einem 5:4-Sieg im Neun-Meter-Schießen gegen den SVG Steinheim den dritten Platz belegten. „Die Kids haben sich diebisch gefreut, als sie das Elfmeterschießen gewonnen haben, da sind mir alle um den Hals gefallen. Das sind die Momente, in denen man weiß, warum man diese Arbeit macht“, freute sich Lutz Grafenhorst mit seinen jungen Fußballern.

Die 06er führten im „Kleinen Finale“ gegen den SVG Steinheim bereits mit 2:0, kassierten aber im Endspurt noch zwei Gegentreffer – das 2:2 fiel erst drei Sekunden vor der Schlusssirene. Im anschließenden Stechen hatten die 06er aber das bessere Ende für sich. Bereits in der Vorrunde waren beide Mannschaften aufeinander getroffen, da hatten die Sprendlinger noch mit 0:1 verloren. Weniger Mühe hatten die 06er im Eröffnungsspiel gegen den JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain. Die Sprendlinger gewannen das Stadtderby mit 2:0. Weil insgesamt nur sechs Teams am Start waren, alle Teams aber vier Partie absolvierten sollten, trafen die Spendlinger im Halbfinale-Qualifikations-Spiel auf die SG Nieder-Roden und behielten hier mit 5:2 sicher die Oberhand. Bei der Siegerehrung nach der spannenden Partie um Platz drei und dem Endspiel erhielten alle Spieler einen kleinen Pokal.

Ein Vorteil der 06er: Bis auf zwei 2012er sind alle Spieler in 2011 geboren, sie kennen sich nicht nur aus der gemeinsamen Zeit bei den 06ern, sondern auch aus der Schule. „Das ist eine richtig kleine, verschworene Gemeinschaft“, erklärt der Trainer, der sich aber auch einmal Zeit für sich nimmt: Die Teilnahme am eigenen Stadtwerke-Cup war das einzige Hallenturnier, das die Sprendlinger in diesem Winter absolvieren. Natürlich wird wöchentlich in der Halle trainiert, weitere Turniere unter dem Dach sind aber nicht geplant. „Da konzentriere ich mich dann auch mal auf mich“, betont Grafenhorst.

Richtig spannend wird es dann, wenn die Frühjahrsrunde auf dem Feld ansteht. Und im Sommer wechselt Grafenhorst mit der Mannschaft voraussichtlich in den E-Juniorenbereich. „Im Kleinfeldbereich bleibe ich dabei“, sagt er. Im Großfeldbereich eher nicht. Denn da steht doch bei einigen Trainern und Eltern nicht mehr der Spaß am Spiel im Vordergrund. Der aber bleibt für Lutz Grafenhorst das wichtigste im Umgang mit jungen Fußballern.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.