Torjäger Benny Wolf ein Multitalent

Beim Mainpokal im Juli auf eigenem Gelände durfte Froschhausens Benny Wolf noch im Angriff ran. Hier scheitert er an Torwart Erik Theuerkauf (Spvgg. Seligenstadt).
  • Beim Mainpokal im Juli auf eigenem Gelände durfte Froschhausens Benny Wolf noch im Angriff ran. Hier scheitert er an Torwart Erik Theuerkauf (Spvgg. Seligenstadt).
  • hochgeladen von Paul Lohse

Froschhausen – Not macht erfinderisch. Und so stand beim jüngsten 6:0-Sieg der TuS Froschhausen im Spiel der Fußball-Kreisliga A Offenbach Gruppe 2 gegen die SG Hainhausen in Benjamin Wolf zum wiederholten Mal ein Feldspieler im Tor. Und das sehr erfolgreich, immerhin kassierte Froschhausen keinen Gegentreffer.

„Wir haben derzeit keinen Torhüter“, sagt TuS-Trainer Jörg Wagner. Der Kreisfußballwart, der den A-Ligisten Anfang August diesen Jahres nach dem Rücktritt von Thomas Hantzsche bereits nach dem ersten Spieltag als neuer Trainer übernahm, ist zwar selbst Torhüter, sagt aber: „Das brauche ich in meinem Alter nicht mehr“. Wagner feierte in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag. Als Ersatztorwart setzt er sich noch auf die Bank, mehr nicht.

Wie aber kam es überhaupt zu dem Torhüterproblem bei der Turn- und Sportgemeinde? David Hübsch, im Sommer von der TSV Lämmerspiel nach Froschhausen gekommen, verließ ebenso wie Trainer Hantzsche nach dem ersten Spieltag den Verein. Und sein Vertreter Leon Horn befindet sich aktuell auf Weltreise, steht daher ebenfalls nicht zur Verfügung. Zum Einsatz zwischen den Pfosten des Froschhausener Tores kam in dieser Saison bereits dreimal Mario Schulz. Der aber ist eigentlich der Torhüter der Alten Herren. Die aktuelle Nummer eins bei der TuS ist daher – im Normalfall – Pasqual Mahr. Der ehemalige Torhüter der TuS Klein-Welzheim spielt mittlerweile American Football (zuletzt bei den Hanau Hornets), „hat uns aber zugesagt, uns bis zum Winter auszuhelfen. Danach müssen wir einmal weiterschauen“, erklärt Wagner. Am vergangenen Wochenende allerdings fiel Mahr mit einer Grippe aus.

Und so fiel die Wahl erneut auf Benjamin Wolf. Der stand zuvor bereits dreimal im TuS-Tor, jeweils auswärts: Bei der 1:2-Derby-Niederlage beim SV Zellhausen, beim 0:2 bei Espanol Offenbach sowie beim 4:1-Sieg im Stadtderby bei der zweiten Mannschaft der Sportfreunde Seligenstadt. Gegen Hainhausen hütete Wolf damit zum vierten Mal in der laufenden Runde den Froschhausener Kasten – und blieb erstmals ohne Gegentreffer. „Benny ist ein Multitalent“, sagt sein Trainer Jörg Wagner über den 31-jährigen Stürmer, der vor seinem Wechsel nach Froschhausen 2017 für die Spvgg. Seligenstadt und Germania Klein-Krotzenburg auf Torejagd ging. In der vergangenen Runde 2017/2018 war er 35 Mal für Froschhausen erfolgreich und stellte damit hinter David Blahut (36/Teutonia Hausen) den zweitbesten Torschützen der Liga.

„In dieser Saison hatte er kaum Möglichkeiten auch nur annähernd an diese Quote heranzukommen“, meint Wagner, der den gelernten Angreifer in der Regel auf anderen Positionen einsetzte – meist im Mittelfeld. Dennoch brachte es Wolf bisher auf fünf Treffer. Dass er gegen Hainhausen – „das Spiel war nicht so klar wie das Ergebnis, auch Hainhausen hatte seine Chancen“, meinte Wagner – im vierten Spiel erstmals ohne Gegentor blieb, hatte für Benjamin Wolf Folgen – neben dem üblichen Schulternklopfen. „Ich habe zu ihm gesagt, dass er, wenn wir im Winter keinen Tormann finden, unser neuer Torhüter wird“, schmunzelte Wagner. Wolf sagte zumindest nicht direkt „nein“, sondern „schau‘n wir mal.“ Zum Jahresabschluss an diesem Sonntag, 2. Dezember, um 12 Uhr steht die TuS beim JSK Rodgau 2 auf dem Prüfstand. Sollte er wieder gesund sein, steht Pasqual Mahr letztmals im Froschhausener Kasten. Ansonsten wäre auch Benjamin Wolf wieder eine sehr gute Option.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen