Offenthaler Werbeaktion mit durchschlagendem Erfolg
TTC stellt vier Nachwuchs-Mannschaften

Der Tischtennis-Nachwuchs des TTC Offenthal. In dieser Saison nehmen die Dreieicher mit vier Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil.
  • Der Tischtennis-Nachwuchs des TTC Offenthal. In dieser Saison nehmen die Dreieicher mit vier Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil.
  • Foto: p
  • hochgeladen von Paul Lohse

Offenthal – Der TTC Offenthal ist ein reiner Tischtennisverein. Umso erstaunlicher ist es, dass der Verein in der laufenden Punktrunde nicht nur drei Herren-, sondern auch vier Jugendmannschaften stellt, die am Spielbetrieb teilnehmen. Und das hat eine Vorgeschichte.

„Als Jahrgang 1991 gehörte ich vor vier Jahren der jüngsten Generation beim TTC an“, erinnert sich Heiko Herden, Spieler der ersten Mannschaft und Jugendtrainer in Offenthal. Gemeinsam mit Marc Scharf (ebenfalls Jahrgang 1991) sowie den beiden 92ern Fabian Cordes und Bastian Hermann und des etwas älteren Damian Popschek. Diese Fünf – damals alle noch Studenten – saßen seinerzeit zusammen und überlegten. „Beim TTC waren viele ältere Spieler engagiert. Wer seine Karriere beendet hat, ist aus dem Verein ausgetreten“, sagt Herden. Also suchte das Quintett nach einer Möglichkeit, zu verhindern, dass der Verein weiter schrumpft.

Daher fragten sie bei der Wingertschule – direkt neben der Philipp-Köppen-Halle, in der die Offenthaler trainieren, gelegen – an, ob sie den Schüler der dritten und vierten Klassen einmal den Tischtennissport näher bringen dürften. Daraus wurde ein ganzer Vormittag, der von den Schülern begeistert angenommen wurde. „Wir hatten einige Stationen aufgebaut“, blickt Heiko Herden zurück. Ballhochhalten, Eierlauf mit dem Tischtennisschläger und natürlich das Spiel an den Platten machte den Grundschülern reichlich Spaß. Anschließend boten die TTC-Mitglieder den Schülern an, abends doch mal beim Training vorbeizukommen. „Wir haben gehofft, das ein paar Kinder kommen“, schmunzelt Herden. Das Ergebnis haute die Offenthaler schlichtweg vom Hocker: Rund 40 Kinder stürmten am Abend in die Philipp-Köppen-Halle zum Tischtennistraining. Natürlich verloren auch einige Kinder schnell wieder das Interesse, rund 20 Kids aber blieben dem Verein treu. „Das waren damals perfekte Bedingungen. Die Kinder bewegten sich alle auf einem Leistungsniveau, wir hatten einen tollen Konkurrenzkampf“, sagt Heiko Herden. Folglich schickten die Offenthaler drei Nachwuchsmannschaften in die Punktrunde – alle drei sicherten sich den Meistertitel.

Die erfolgreichen Auftritte sind aber nicht nur der Leistungsdichte des Offenthaler Nachwuchses geschuldet, sondern auch des Materials, gelten die Offenthaler doch in der Region als die besten „Noppenspieler“. „Wir können nur das weitergeben, was wir selbst können“, erklärt Heiko Herden. Und da die Offenthaler in der Regel mit Noppen auf der Rückhandseite ihres Schlägers agieren, gaben sie ihre Spielweise auch so an den Nachwuchs weiter – und die Gegner haben damit ihre Probleme.

Dass der TTC vor vier Jahren derart viele Spieler akquirierte, bezeichnet Herden heute „als großes Glück. Wir haben die Aktion später noch einmal wiederholt, da hatten wir allerdings kaum Resonanz“, erklärt er. Umso besser läuft es mit denen Spieler, die vor vier Jahren zum Verein kamen. Denn in Offenthal wird nicht nur trainiert. Gemeinsame Unternehmungen wie Schwimmbadbesuche, Kegeln, Freizeitparks und Jugendherbergen stehen ebenso auf dem Programm wie ein Trainingslager in der eigenen Halle. Die Kinder, die vor vier Jahren den Weg über die Wingertschule zum TTC fanden, bilden heute den Stamm der drei Jungen 18-Mannschaften, von denen zwei in der Bezirksoberliga und eine weitere in der Kreisliga spielen. Darüber hinaus stellen die Offenthaler noch eine Jungen 15-Mannschaft, die ebenfalls in der Kreisliga auf Punktejagd geht.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.