Sehr guter Zusammenhalt / TTC startet mit 2:2 Punkten in die Saison
Weite Anfahrt lohnt sich

Mannschaftsführerin Bärbel Basch und die ersten Damen des TTC Heusenstamm streben als Wiederaufsteiger in der Bezirksoberliga den Klassenerhalt an.
  • Mannschaftsführerin Bärbel Basch und die ersten Damen des TTC Heusenstamm streben als Wiederaufsteiger in der Bezirksoberliga den Klassenerhalt an.
  • hochgeladen von Paul Lohse

Heusenstamm – Als Wiederaufsteiger in die Bezirksoberliga feierten die Tischtennisdamen des TTC Heusenstamm einen insgesamt erfolgreichen Saisonstart. Zwar unterlag der TTC zum Rundenauftakt der TSG Oberrad 2 mit 6:8, gewann aber das zweit Saisonspiel gegen den SC Klein-Krotzenburg mit 8:5.

Die TSG Oberrad 2 ist dabei in der jüngsten Vergangenheit der Dauerbegleiter der Heusenstammerinnen. 2018 stiegen beide Mannschaften gemeinsam aus der Bezirksoberliga ab. Heusenstamm mit 8:28 Punkten als Vorletzter, Oberrad (4:32) als Schlusslicht. 2019 stiegen beide Teams gemeinsam direkt aus der Bezirksliga in die Bezirksoberliga auf. Oberrad gewann mit 31:5 Punkten die Meisterschaft, Heusenstamm (27:9) wurde vor dem punktgleichen TTC Mörfelden Zweiter. Mörfelden folgte dem erfolgreichen Duo über die Relegation in die Bezirksoberliga. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, sagt Heusenstamms Nummer eins Olivia Rebel nach der Rückkehr in die BOL.

Olivia Rebel und Mannschaftsführerin Bärbel Basch spielen bereits seit sieben Jahren gemeinsam in einer Mannschaft, Martina Bayer kam ein Jahr später hinzu. Mehr als bemerkenswert: Bayer wohnt in Nieder-Ramstadt, fährt einfach rund 60 Kilometer zum Training oder Spiel nach Heusenstamm. Und Irina Prokopcika stieß vor zwei Jahren aus Weiskirchen zu den TTC-Damen, nachdem ihre Tochter bereits in Heusenstamm trainierte. „Für uns ist es wichtig, dass wir Spaß haben und das Team zusammenhält“, erklärt Rebel, „das hat oberste Priorität.“ Dass sich die Mädels super verstehen und zusammenhalten, könnte nichts besser verdeutlichen als die weite Anfahrt, die Martina Bayer Woche für Woche auf sich nimmt. Und erfolgreich waren die Frauen in der Vergangenheit darüber hinaus auch: Vor drei Jahren erreichte der TTC das Viertelfinale im Deutschland-Pokal, davor holte sich Heusenstamm zweimal den Verbandspokal.

Während das oben erwähnte Trio schon viele Jahre zusammenspielt, „hatten wir immer Schwierigkeiten, eine vierte Spielerin zu finden“, erklärt Olivia Rebel. Das war auch einer der Gründe, warum die Mannschaft 2018 aus der Bezirksoberliga abgestiegen war. Das Problem: Der TTC stellt zwar eine zweite Damenmannschaft, die allerdings in der 1. Kreisklasse spielt – der niedrigsten Spielklasse im Damenbereich. Und der Sprung in das Bezirksoberliga-Team ist daher ein sehr großer.

Am vergangenen Wochenende gegen Klein-Krotzenburg verlor der TTC das Auftaktdoppel in vier Sätzen, sicherte sich aber in fünf Durchgängen das zweite Doppel. Bayer/Prokopcika setzten sich im entscheidenden fünften Satz mit 11:4 durch. In den anschließenden Einzel erspielte sich Heusenstamm zunächst eine 4:1-Führung, doch beim 5:4 und 6:5 waren die Gäste wieder auf Tuchfühlung heran. Olivia Rebel und Martina Bayer holten schließlich die beiden entscheidenden Punkte zum 8:5-Erfolg. „Das war ein wichtiger Sieg, ich hoffe, dass es weiterhin so läuft“, sagt Olivia Rebel.

Nun genießen die Heusenstammerinnen zunächst einmal die Herbstferien, ehe es in der Punktrunde der Bezirksoberliga weitergeht. Nächster Gegner des TTC ist am Freitag, 18. Oktober, der TTC Eintracht Pfungstadt 2, der derzeit mit 3:1 Punkten den dritten Tabellenplatz einnimmt.

Autor:

Paul Lohse aus Rodgau

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.