40 Jahre Rollwaldfest

Pfarrer Heberer eröffnete am 29. Mai 1976 das erste Rollwaldfest am Kirchenpavillon
Rodgau: Heilig Kreuz Kirche | Vor fast genau 45 Jahren weihte Domkapitular Adam Groh feierlich die neue Rollwaldkirche, doch es dauerte noch einmal fünf Jahre bis es neben dem Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde St. Matthias in Nieder-Roden auch ein Kirchenfest in Rollwald gab.
Viele Rollwälder Neubürger, unterstützt von dem damaligen Kaplan Thrin, hatten lange darauf hingearbeitet.
Am 23. Mai 1976 war es dann endlich soweit. Pfarrer Heberer eröffnete das erste Rollwaldfest am Kirchenpavillon.
Ein ehrgeiziges Programm hatten sich die engagierten Rollwälder für ihre Gäste ausgedacht und der überwiegende Teil wurde von Kinder- und Jugendgruppen gestaltet. Noch heute erinnern sich ältere Rollwälder gerne an das bunte Treiben vor dem Kirchengebäude. Es wurde musiziert,
getanzt, es gab eine Modeschau, Vorträge und Spiele für die Jüngeren. Auch fehlte es nicht an Getränken und leckerem Essen. Die Erbsensuppe wurde über viele Jahre zum Traditionsgericht. Viele Gäste aus Nieder-Roden und Umgebung zieht es seither alljährlich zum Kirchenfest in Rollwald.
Auch in diesem Jahr wird an der neuen schmucken Rollwaldkirche wieder gefeiert. 2016 zum 40. Mal. Am Sonntag, 29 Mai, um 10:30 Uhr sind alle zum Gottesdienst eingeladen, im Anschluss beginnt das Rollwaldfest.
Die Gäste erwartet wieder ein Fest für Jung und Alt. Viele fleißige Helfer haben das Fest vorbereitet und sorgen für das leibliche Wohl. Grillgut wird ab Mittag auf den Rost gelegt und kühle Getränke ausgeschenkt. Kaffe und Kuchen, natürlich hausgemacht. Und wer möchte kann sich auch nachmittags und abends noch Gegrilltes auf den Teller legen lassen.
Für Kinder gibt es Spiele und einen Schminktisch. Und an eine Tombola haben die Organisatoren auch gedacht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.