DJK Sparta vor dem großen Wurf

Nach einem halben Jahr beim Kreisoberligisten TuS Klein-Welzheim wechselte Offensivspieler Thomas Ziegler (rechts) in der Winterpause zur DJK Sparta Bürgel, Spitzenreiter der Kreisliga A Offenbach Gruppe 1.

Offenbach – Nicht gespielt und doch gewonnen. Während das Offenbacher Stadtderby der DJK Sparta Bürgel in der Fußball-Kreisliga A Offenbach Gruppe 1 beim Türkischen SC am vergangenen Wochenende der Witterung zum Opfer fiel, verlor der Tabellenzweite SV Dreieichenhain das Derby bei der abstiegsgefährdeten Fortuna Dreieich mit 1:2. Die Folge: Die DJK Sparta führt weiterhin mit zwei Punkten Vorsprung auf die Dreieichenhainer die Tabelle an – und hat sogar zwei Partien weniger als der ärgste Verfolger absolviert.

„Die Mannschaft hat die Erwartungen sogar übertroffen“, sagt DJK-Abteilungsleiter Olaf Happel. Vor Rundenbeginn hatten die Bürgeler das Ziel ausgegeben, „um den Aufstieg mitspielen“ zu wollen. Der neue Trainer Bore Markovic (ehemals unter anderem Kickers Offenbach, zuletzt HFC Bürgel, davor Tempo Frankfurt, ehemaliger Jugendspieler der DJK Sparta), der gemeinsam mit Nenad Malbasa (ehemals TGM SV Jügesheim) die Sparta-Truppe trainiert, „passt allerdings topp zu uns“, freut sich Happel. Dazu kamen im Sommer vergangenen Jahres noch einige neue Spieler, die den Kader des Tabellenvierten der Spielzeit 2016/2017 nicht nur in Sachen Qualität, sondern auch in Sachen Quantität voranbrachten. „In der vergangenen Saison sind wir nur eingebrochen, weil unser Kader zu dünn besetzt war. Jetzt sind wir breiter aufgestellt und können ein, zwei Ausfälle mühelos ersetzen“, zeigt sich Happel zufrieden. „Und die Saison ist bisher einfach sehr gut gelaufen. Die Spieler ziehen super mit, wir haben eine sehr gute Trainingsbeteiligung. Dass ist bei vielen Vereinen in diesen Klassen nicht der Fall. Dementsprechend fit ist die Mannschaft auch.“

Prunkstück der DJK Sparta – das Trainerduo wird durch die beiden „Mädchen für Alles“ Hans-Hermann Schneider und Jugendleiter Sven Steinborn tatkräftig unterstützt – ist die Abwehr, die in 19 Partien nur 15 Gegentore zuließ. 60 Treffer erzielten die Bürgeler bisher und sicherten sich nun in der Winterpause auch noch die Dienste von Offensivspieler Thomas Ziegler. Der hatte in der Saison 2016/2017 den Nachbarn HFC mit 49 Toren auf Platz zwei in der Kreisliga B Offenbach West und damit letztlich in die A-Liga geschossen. Nach einem halben Jahr und fünf Toren beim Kreisoberligisten TuS Klein-Welzheim wechselte er nun zur Sparta. „Er wohnt direkt neben dem Sportplatz, das passt bestens“, freut sich Happel.

Als ärgsten Gegner im Aufstiegskampf schätzt der Abteilungsleiter die zweite Mannschaft der Spvgg. 03 Neu-Isenburg ein, die unbedingt aufsteigen will, um den Abstand zwischen erster (Hessenliga) und zweiter Mannschaft zu verringern, mit acht Punkten Rückstand auf die DJK Sparta aber nur den vierten Platz einnimmt. „Ich hätte die 03er weiter vorne erwartet, aber sie haben zu oft unentschieden gespielt. Von den Spitzenteams her haben sie aber die beste Mannschaft, sind taktisch sehr gut aufgestellt“, sagt Olaf Happel über die Spielvereinigung, die bisher sechsmal Remis spielte – unter anderem beim 0:0 im Hinrundenspiel gegen die DJK Sparta Bürgel.

Am Sonntag, 11., steht um 15 Uhr das Rückrundenspiel der 03er bei der DJK Sparta an. Für die Neu-Isenburger die letzte Chance, noch einmal in den Titelkampf einzugreifen. „Wir wollen Platz eins auf jeden Fall verteidigen“, sagt Olaf Happel. Und dass nicht nur am Sonntag, sondern bis zum Saisonende. Denn der Aufstieg ist das erklärte Ziel der DJK Sparta, die noch nie in ihrer Vereinsgeschichte in der Kreisoberliga spielte. Nach vielen Jahren in der B-Liga stiegen die Offenbacher 2008 als Zweiter gemeinsam mit Meister TSV Lämmerspiel in die A-Klasse auf. Nach vier Jahren stiegen die Offenbacher wieder ab, nach einem Neuaufbau in der B-Liga zwei Jahre später wieder auf. Nach den Plätzen 13 und acht mischte die DJK Sparta in der vergangenen Runde dann erstmals in der A-Liga-Spitzengruppe mit. In dieser Saison soll nun der ganz große Wurf gelingen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.