Besuch aus Afghanistan und Eritrea in der Bücherei

In Begleitung von Daniela Diessl und Engelbert Jennewein (beide Arbeitskreis Asyl bzw. auch Büchereifreunde) kamen am Mittwochnachmittag 7 junge Flüchtlinge in die Bücherei. Sechs von ihnen leben seit einigen Wochen im Abant-House und gehören zu der Gruppe der UMASs (Unbe-gleitete minderjährige Asylsuchende). Sie zeigten sich sehr interessiert und liehen sich dann für einen bevorstehenden Filmabend einige DVDs aus, sowie ein Pflanzenbuch!
Das WLAN für die Bücherei ist ja bereits in Planung, sowie die Bereitstellung eines Benutzer-Computers für Besucher. Damit würde die Bücherei erheblich an Attraktivität gewinnen und somit auch Benutzergruppen mit wenig Deutschkenntnissen ins Haus locken.
Wir danken beiden Vereinen für die Initiative und freuen uns auf weiteren Besuch!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.