Schrottkunst in der Grenzallee
Hannes Metz trifft Hannes Marb

Wenn ein Hannes auf den anderen trifft und beide noch ihre Wurzeln in Roßdorf haben, ist dies ein Treffen der besonderen Art. Hannes Marb, Mitglied im Orgateam der Stadtviertelrunde und in zahlreichen innovativen und erfolgreichen Projekten in Eberstadt tätig, erfreute sich über die Einblicke in die Philosophie von Werken, die Hannes Metz bei der Ausstellung in der Grenzallee zeigte.  Unter dem Blickwinkel von Wolfgang Schmidtbauers Buch "Ein Land - drei Generationen", der 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland mit drei Generationen beschreibt, hat Hannes Metz drei Kunstwerke erschaffen. Diese unterteilen sich in die Themen Trauma, Thymos und Phobos. Trauma steht für die Kriegsgeneration und ihr Leid, Thymos für die 68ziger Generation, die mutig neue Wege ging und Phobos die Kinder der vorgehenden Generation, die sich einem verschärften wirtschaftlichem Druck ausgesetzt sehen. Die Kunstwerke dokumentieren auf einmalige Weise diese Zeitabschnitte und nehmen der Betrachter mit in ein Land der drei Generationen.

Autor:

Michael Haghos aus Darmstadt-Eberstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen