Trendiger Herbst – Neue Kollektion schon im Ansturm

Im Herbst erwarten uns viele neue, ansehnliche Trends.
  • Im Herbst erwarten uns viele neue, ansehnliche Trends.
  • hochgeladen von Paula Mißbach

So schön wie unser Sommer ist, soll auch die bevorstehende Kollektion für die nächste Saison sein. Dieses Jahr können wir uns wahrlich nicht über den Sommer beschweren. Der Juli war überdurchschnittlich warm und insgesamt herrschen im diesjährigen Sommer überdurchschnittlich warme Temperaturen. Für die kühleren Temperaturen dürfen wir uns auf alle Fälle schick einpacken – das steht fest.

Minimalismus jetzt anders

Weit, schlicht und nichts und niemanden betonend – Minimalismus war bereits in den 80er und 90ern schon der absolute Trend. Damals aber trotzdem anders als es heute der Fall ist. Heute wird die weibliche Silhouette betont und Kurven klar definiert. Man kann wirklich sagen, dass der Minimalismus sich wahrhaftig der Weiblichkeit zugeschrieben hat. Man darf sich auf weitgeschnittene Minikleider à la 60er Jahre freuen.

Märchenhaft schön!

Transparente Spitze und traumhafte Kleiderschnitte – alles steht im Zeichen von Märchen und Fantasiewelten. Modeeinflüsse aus Sizilien, Schottland und natürlich dem Zauberwald spielen bei der kommenden Herbstkollektion eine große Rolle – am besten sieht Spitze natürlich immer kombiniert mit Leder aus.

Sexy Leder mit Ausschnitten und kurzen Schnitten

Leder stand immer schon für Erotik, Sex-Appeal und Rock’n’Roll. Zudem ist Leder ein zeitloser Trend, da man Bekleidungsstücke aus Leder immer tragen kann. Sei es die rockige Lederjacke zu allen erdenklichen Outfits oder die Leder-Leggings mit High-Heels oder auch Sneakers. Im Herbst wird sich bezüglich Leder besonders auf die 80er Jahre konzentriert und alte Schnitte sind bald wieder in modernisierter Form erhältlich. Inspirationen findet man als Designer immer schon in der vergangenen Trends.

Angenehm hell und wohltuend für das Gemüt

Pastelltöne, wie hellblau, rosé, nude oder zartem orange gibt es in der neuen Saison in allen Schnitten. Besonders lange Capés lassen einen wieder mädchenhaft aussehen und vermitteln Natürlichkeit und Gelassenheit. Mit ein paar Basics sticht jede Pastellfarbe unglaublich gut heraus.

Pelz – je ausgefallener, desto besser

Elegante Pelze sind längst schon Schnee von gestern. Ein Pelz als Schutz vor Kälte ist zwar schön und gut, jedoch wird seit geraumer Zeit mehr auf Kreativität, Sportlichkeit und Einzigartigkeit gesetzt. Pelze in bunten Farben, knöchellang mit Verzierungen sollen selbstbewusste Akzente setzen und vermitteln, dass man einfach trage, worauf man gerade Lust hat. Nie war die Fashion-Toleranz ausgeprägter als in den heutigen Tagen.

Mit Pop absolut Top!

Im Herbst kommt der Pop-Look zurück. Kurz, Kürzer Pop – lautet das Motto. Denn man trägt gerne lange shirtartige Kleider mit transparenten Strumpfhosen. Natürlich alles sehr glamourös mit vielen Pailetten, Glitzer, Lack und passenden Accessoires – besonders Dreieck-Ohrringe eignen sich für das ultimative Pop-Outfit.

Fazit

Die jetzigen Temperaturen bringen einen dazu, sich wieder wärmer einzupacken. Schlimm ist dies aber nicht, denn die ersten Teile der Herbstkollektion machen Lust auf mehr und Lust auf mehr Stoff am Laib. Trends kejren in der nächsten Saison zurück, meist aber in veränderter, moderner Form.

Autor:

Paula Mißbach aus Rothenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.