Ein Feuerwehr-Urgestein wird verabschiedet

5Bilder

Scheidender Seeheim-Jugenheimer Gemeindebrandinspektors Rainer Anders erhält Verdienstplakette der Gemeinde und und wird Ehren-Gemeindebrandinspektor“ der Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Großer Bahnhof für Rainer Anders: Nach 25 Jahren im Amt als Seeheim-Jugenheimer Gemeindebrandinspektor wurde er am vergangenen Samstag (9. November) würdig verabschiedet.

Rainer Anders trat am 6.März 1967 im Alter von 14 Jahren der damals neu ins Leben gerufenen Seeheimer Jugendfeuerwehr als Gründungsmitglied bei.
Im Januar 12971 erfolgte seine Übernahme in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Seeheim.
Von 1979 bis 1988 hatte er das Amt des Jugendfeuerwehrwartes inne und wurde 1988 in das Amt des Gemeindebrandinspektors als Nachfolger von Heinrich Old gewählt. Seitdem übte er das Amt des Gemeindebrandinspektors ununterbrochen ehrenamtlich aus. Zudem ist Anders auch im Vorstand des Kreisfeuerehrverbandes Darmstadt-Dieburg vertreten.
Seine Leidenschaft ist und bleibt die Feuerwehr, für die er in der Vergangenheit unzählige Stunden seiner Freizeit opferte.
Er beabsichtigt nach eigenen Worten, bei der Mannschaft der Seeheimer Feuerwehr auch weiterhin den aktiven Dienst bis zum Erreichen der Altersgrenze zu versehen.

Völlig überrascht wurde Rainer Anders von dieser Feier, die alle Seeheim-Jugenheimer Feuerwehren insgeheim gemeinsam für ihn vorbereitet und organisiert hatten.

In einer Sternfahrt, an der sämtlich Wehren der Gemeinde Seeheim-Jugenheim mit ihren Fahrzeugen teilnahmen, wurde er am frühen Abend mit einem eindruckvollen Fahrzeugkonvoi zum Feuerwehrstützpunkt in Seeheim geleitet.
Dort empfingen ihn alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde im Spalier mit Fackeln. Ein großes Publikum aus Feuerwehr, Politik und Weggefährten hatte sich zu seiner Verabschiedung in der festlich dekorierten Fahrzeughalle des Stützpunktes versammelt.

Der Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Balkhausen sowie der Musikzug der Seeheimer Feuerwehr eröffneten die Feier musikalisch.

Der neu gewählte Gemeindebrandinspektor Stefan Katzer begrüßte die Gäste, darunter auch Landrat Klaus-Peter Schellhaas, dessen Vorgänger im Amt, Alfred Jakoubek, die Landtagsabgeordnete Karin Neipp, Kreisbrandinspektor Ralph Stühling, Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Darmstadt-Dieburg , Bürgermeister Olaf Kühn, Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindevertretung und des Gemeindevorstandes, die ehemalige Bürgermeisterin Brigitte Kruza, die ehemaligen Bürgermeister Robert Müller und Frank Cornelius, Vertreter der Seeheimer Partnerwehr aus Greven im Münsterland sowie Vertreter der Nachbarwehren und besonders auch die Ehefrau von Rainer Anders.

Landrat Klaus Peter Schellhaas überbracht die Grüße aller Kreisgremien und gab in einer Rede seiner großen Wertschätzung für die Arbeit und das große Engagement sowie den Sachverstand vor Rainer Anders mit dem Satz Ausdruck „Er hat sein Amt gelebt“.

Der Seeheim-Jugenheimer Bürgermeister Olaf Kühn hielt die Laudatio.
Er dankte dabei Rainer Anders für seine für sein weit über das normale Maß hinaus gehendes Engagement für die Belange des Brandschutzes und dessen aktiver Mitgestaltung sowie für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung und würdigte seine Arbeit und seine charakterliche Geradlinigkeit.
Der Dank Kühns galt aber auch der Ehefrau von Rainer Anders, die ihm stets zur Seite stand, sowie auch seinem Arbeitgeber, der ihm für die Ausübung seines Amtes als Gemeindebrandinspektor sehr entgegen kam.
Nicht zuletzt im Hinblick auf Anders´ Nachfolger Stefan Katzer sagte Kühn
„Rainer Anders hinterlässt ein geordnetes Haus“ und verabschiedete ihn mit den Worten: „Seeheim-Jugenheim 01, der Alte, meldet sich ab!“

Etwas Besonderes hatten sich die Jugendfeuerwehren der Gemeinde ausgedacht: Sie überbrachten Rainer Anders 25 Segenswünsche und überreichten ihm bei jedem Segenswunsch eine Rose, was von den Gästen mit stehenden Ovationen bedacht wurde.

Seitens der Wehrführer aller Wehren der Gemeinden wurde Rainer Anders gemeinsam gedankt uns seine Verdienste gewürdigt.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Hans-Jürgen Wickenhöfer, würdigte in seiner Rede ebenfalls die außerordentlichen Verdienste von Rainer Anders
um den Brandschutz und verlieh an ihn namens der Gemeindevertretung die Verdienstplakette der Gemeinde Seeheim-Jugenheim sowie den Titel „Ehren-Gemeindebrandinspektor“.

Eine ganze Reihe weiterer Rednerinnen und Redner brachten Anders gegenüber ihre Wertschätzung, Hochachtung und ihren Dank und für seine Leistungen zum Ausdruck.
Zudem wurden ihm zum Abschied etliche Präsente überreicht.

Sichtlich gerührt bedankte sich Rainer Anders bei allen, die ihm in den langen Jahren seines Wirkens Weggefährten waren und ihn unterstützt, beraten und gefördert haben.
Eingeschlossen in den Dank wurde auch seine Familie, insbesondere seine Ehefrau, die ihm bei seinem Amt über die langen Jahre stets zur Seite gestanden hat.
Ihr überreichte er als Dank für jedes Jahr seines Amtes eine Rose.

Mit dem gemeinsam vom Spielmanns- und Fanfarenzug der Feuerwehr Balkhausen und dem Musikzug der Seeheimer Feuerwehr vorgetragenen schottischen Volkslied „Amazing Grace“ klang der offizielle Teil sehr stimmungsvoll aus.

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.