Die Zukunft des Schloß Heiligenberg ist gesichert!

Schloß Heiligenberg

Die Kulturtage sind hervorragend gelaufen, trotz der plötzlichen Entscheidung des Amt für Lehrerfortbildung (Kultusministerium), die Straße zum Heiligenberg als ge­fährlich einzustufen.
Die Verantwortlichen haben spontan und klug gehandelt, so die örtliche CDU und dankt allen Beteiligten, dass dennoch diese Kulturtage fast wie im gewohnten Rah­men abliefen.
Jetzt galt es aber für die Zukunft unaufgeregt und möglichst langfristig weitere Ent­scheidungen zu Gunsten des Erhalts des Schlosses für die Bevölkerung zu finden. Für die CDU Seeheim-Jugenheim, so betont der Vorsitzende Jürgen Neipp, hat ab­soluten Vorrang, eine Nutzung zu finden, um das Schloss auch künftig attraktiv für den Eigentümer das Land Hessen zu machen.
Inzwischen haben in einem Spitzengespräch mit dem Finanzministerium Dr.Th. Schäfer, der Staatssekretärin Frau Prof. Hoelscher, dem Hessischen Amt für Immobilienmanagement, für die Stiftung Heiligenberg Herr Dr. Horn, Herr Landrat Schellhaas, sowie MdL Gottfried Milde und für die Gemeinde die Erste Beigeord­nete Karin Neipp die Beteiligten eine gute Lösung gefunden. Danach übergibt das Land der Stiftung Heiligenberg die konzeptionelle Nutzung des Schloss Heiligen­berg zunächst für 10 Jahre. Dieses Konzept beinhaltet künftig ein Trauzimmer für die Gemeinde, aber auch weiterhin kulturelle Veranstaltungen (Kultur im Schloss, Kulturtage, Sommerakademie ), außerdem sollen Vermietungen und private Feiern möglich sein.
Voraussetzung dafür ist natürlich die Instandsetzung der Zufahrtsstraße zum Heiligenberg. Inzwischen liegt auch das Gutachten vor, nach dem der Heiligenberg wieder mit PKWs befahren werden kann, aber auch im Bedarfsfall die Rettungs­fahrzeuge der Feuerwehr bis 16 t. Die Instandsetzung erfolgt demnächst durch das Hessische Immobilienmanagement.
Die CDU will zugleich auch an die historische Vergangenheit erinnern, denn dieses Schloss ist Stammsitz des Adelsgeschlechts Battenberg / Mountbatten und war im 19. Jahrhundert mehrfach Treffpunkt des europäischen Hochadels. Zur Unterstüt­zung der denkmalgerechten Erhaltung des Schlossensembles wurde die „Stiftung Heiligenberg Jugenheim“ in der Treuhandschaft der Deutschen Stiftung Denkmal­schutz gegründet. Diese Stiftung beginnt nun im Juli in einem Nebengebäude des Schlosses mit der Einrichtung eines Informationszentrums, in dem besonders die Geschichte des Hauses Battenberg/Mountbatten dargestellt wird.
Die CDU vor Ort, aber auch die Landtagsabgeordneten in Wiesbaden werden sich auch künftig mit der Gemeinde Seeheim-Jugenheim dafür einsetzen, dass dieses einmalige kulturhistori­sche Kleinod für die Bevölkerung erhalten bleibt und auch in Zukunft vielfältig ge­nutzt werden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen