Im Mai wird neu eröffnet: Schulmuseum Seeheim-Jugenheim

Schulklasse vor 100 Jahren
3Bilder

Im „Amt Seeheim“ (heute: Gemeinde Seeheim-Jugenheim) wurde vor rund 500 Jahren durch Bewohner des damals kleinen Dorfes Jugenheim und mit kirchlicher Unterstützung die erste private Volksschule an der nördlichen Bergstraße eingerichtet. Nach einer Zeit wachsenden Wohlstandes im Amt Seeheim mit Mühlenbau und Bau schöner gotischer Kirchen hatte 15 Jahre vorher die Pest große Teile der Bevölkerung auch der benachbarten Dörfer hinweggerafft. Aber die Überlebenden dankten für ihre Rettung mit dem Bau von zwei Pestkapellen und fassten neuen Mut. Mit Fleiß und Ausdauer erreichten sie bald das Marktrecht („Sebastiansmarkt“) in Seeheim und damit eine erste kleine Mittelpunktsfunktion. Das Thema „Bildung“ kam in der intakten Gemeinschaft bald auf die Tagesordnung (Singen, Religion, Lesen, Schreiben)! Daraus hat sich in mehreren Etappen bis heute eine Bildungs-Mittelpunktsfunktion entwickelt. Bis 1954 entstanden sieben Volksschulen / Grundschulen, weiterführende Bildungseinrichtungen sowie Einrichtungen der Erwachsenenbildung (Pädagogisches Institut Jugenheim auf dem Heiligenberg). Nach 1954 wurde das Bildungsangebot mit dem umfassenden Angebot des Schuldorf Bergstraße, mit Erziehungseinrichtungen im Vorschulbereich sowie Bibelschule, Volkshochschule, Außenstelle des Hessisches Instituts für Lehrerfortbildung und Lufthansa-Center noch wesentlich breiter gefächert und internationalisiert. Dieses umfassende Bildungsangebot ist zu einem Alleinstellungsmerkmal für Seeheim-Jugenheim geworden.
Diese spannende Bildungsgeschichte darzustellen, ist ein Teil des Auftrags und der Ziele des neuen kommunalen „Schulmuseum Seeheim-Jugenheim“. Dazu gehört auch die museumspädagogisch geprägte Darstellung des Schulalltags in der Vergangenheit – mit Dokumenten und Gegenständen aus den Ortsteilen von Seeheim-Jugenheim.
Der Museumsverein Seeheim-Jugenheim hat das neue Museum in den letzten Monaten im Auftrag des Gemeindevorstands Seeheim-Jugenheim mit Damen und Herren eines sehr fleißigen Arbeits-Teams aufgebaut aus der gemeindeeigenen Schulsammlung – von Erika und Konrad Witt über Jahrzehnte hinweg mit Sachverstand und Kennerblick zusammengestellt –, aus der vor Jahren gezeigten „Schulausstellung“ des Bergsträßer Museums Seeheim-Jugenheim – inhaltlich großenteils von den Fachleuten Elisabeth und Harald Spalt erforscht und dargestellt –, und aus Bildern und Dokumenten des Gemeinde-Archivs und besonders des digitalen Museums-Archivs von Jörg Schill.
Besucher sind herzlich Willkommen! Sie finden im Schulmuseum Seeheim-Jugenheim
 Ausstellung „Der Weg Seeheim-Jugenheims von der Volksschule zum Internationalen Bildungsstandort“ („Schule – Erziehung – Bildung in den Ortsteilen von Seeheim-Jugenheim“)
 Ausstellung „Geschichte Kinder – Lehrer – Schule – Schulbetrieb“
 Schulklasse Alte Schule – Unterricht im Klassenzimmer um 1900
 Info-Zentrum Museumspädagogik (außerschulischer Lernort Museum) mit Präsentationen, Führungen, Vorträgen, Bilderschauen, CDs, Broschüren.

Das kommunale Schulmuseum Seeheim-Jugenheim wird zum Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 17. Mai 2015, 15 Uhr, in der Seeheimer Kirchstraße 1 durch Bürgermeister Olaf Kühn festlich eröffnet. Den musikalischen Teil übernimmt das Duo Harfenzauber aus Seeheim-Jugenheim.
Der Museumsverein Seeheim-Jugenheim betreibt das Museum und bietet im Rahmen seines Jahresprogramms und nach Vereinbarungen mit z. B. Schulklassen, Kindergärten und privaten Gruppen Führungen, museumspädagogische Veranstaltungen und digitale Bilderschauen an.
Das Schulmuseum ist sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Gruppenführungen können auch zu anderen Zeiten unter 06257 82468 bzw. info@museum-bergstrasse.de vereinbart werden.

Autor:

Jürgen Eck aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen