Schulmuseum Seeheim-Jugenheim: Bilderschau Historische Besonderheiten

Stempel Volksschule Ober-Beerbach
2Bilder
  • Stempel Volksschule Ober-Beerbach
  • hochgeladen von Jürgen Eck

In einer Sonderveranstaltung des Museumsvereins Seeheim-Jugenheim am Donnerstag, dem 17.09., ab 14 Uhr, begrüßt der Museumspädagoge Konrad Witt die Besucher im neuen Schulmuseum Seeheim-Jugenheim am Seeheimer Sebastiansplatz, Kirchstraße 1, zu interessanten Details und kleinen Geschichten aus der Zeit der Volksschulen. Im Rahmen des Seniorenprogramms der Gemeinde Seeheim-Jugenheim präsentiert er in einem virtuellen Rundgang mit Bilderschau eine erstaunliche Vielfalt an „Historischen Besonderheiten“. Dabei wird deutlich, worum es in einer einklassigen Volksschule mit 8 Jahrgängen ging, mit welchen Methoden und Materialien der Unterricht in den einzelnen Fächern gestaltet und wie Ruhe und Ordnung bei 50 bis 100 Kindern in einem Klassenraum erreicht wurde. Noch bis in das 20. Jh. gab es diese Volksschulen in Seeheim-Jugenheims Ortsteilen Seeheim, Jugenheim, Malchen, Ober-Beerbach, Balkhausen, Stettbach und Schmal-Beerbach (heute zu Lautertal)!
Der Museumsverein Seeheim-Jugenheim lädt außerdem besonders Familien ein zum Besuch des neuen Schulmuseum Seeheim-Jugenheim. Das Museum ist sonntags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Die Besucherbetreuerinnen führen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gern durch die Ausstellungen „Volksschule im 19./20. Jh.“ mit einem alten dörflichen Klassenraum und zahlreichen interessanten Ausstellungstücken in Vitrinen und „500 Jahre Schulgeschichte Seeheim-Jugenheim“ mit der Darstellung der Entwicklung der einheimischen Bildungseinrichtungen von der ersten Volksschule (1507) bis zum Schuldorf Bergstraße mit allen Schultypen. Die Ausstellungen zeigen die wachsende Bedeutung Seeheim-Jugenheims als überregionaler Bildungsstandort und bringen Erinnerungen an die eigene Schulzeit. Bilderschauen im Multimediacenter des Museums z. B. zu den alten Dorfschulgebäuden in Seeheim-Jugenheim und Filme zum Schulalltag runden das Angebot ab.

Bildunterschrift 1: Stempel Volksschule Ober-Beerbach
Bildunterschrift 2: Eselsbank als Ort zur Verbüßung einer Strafe

Stempel Volksschule Ober-Beerbach
Eselsbank als Strafe für alle Altersstufen in der Volksschule
Autor:

Jürgen Eck aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.