Theaterbus besucht „Die lustige Witwe“

SEEHEIM-JUGENHEIM. Der Theaterbus des kommunalen Senio-renprogramms startet im kommenden Jahr wieder am 15. Januar (Sonntag) zum Staatstheater Darmstadt. Auf dem Programm steht der Besuch der Operette „Die lustige Witwe“ von Franz Lehar. Abfahrt ist um 15 Uhr vom Villenave d´Ornon-Platz. Die Leitung hat Heike Plate. Anmeldungen nimmt ab sofort das Seniorenbüro im Rathaus (Tel. 06257 990284) entgegen, das auch weitere Informationen gibt.

Baron Mirko Zeta, der Gesandte des Kleinstaates Pontevedro in Paris, ist mit einer delikaten Angelegenheit befasst: Seine reiche Landsmännin Hanna Glawari ist vor geraumer Zeit Witwe geworden. Nun gilt es, ihre Wiederverheiratung mit einem Franzosen zu verhindern, da ihr Vermögen dem kurz vor dem Bankrott stehenden pontevedrinischen Staate nicht verloren gehen soll.
Zeta wählt seinen Sekretär, den lebenslustigen Grafen Danilo, als Heiratskandidaten für die millionenschwere Witwe aus – kein geschickter Schachzug, denn die beiden waren einst in Liebe verbunden, und Danilo fürchtet nun, als bloßer Mitgiftjäger dazustehen. Dass er Hanna immer noch liebt, mag er sich nur zögerlich und Hanna schon gleich gar nicht eingestehen. Danilo nimmt die Herausforderung trotzdem an, Hanna wiederum bietet ihm kräftig Paroli.
Was sich liebt, das neckt sich eben. Am Ende können sich die beiden aber doch noch in die Arme schließen, denn es stellt sich heraus, dass Hanna im Falle einer Wiederverheiratung ihr ganzes Geld verliert – und zwar an ihren neuen Gatten.

psj
Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen