Ausländerbeirat feiert 20-jähriges Bestehen

Auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus informiert der Ausländerbeirat über seine Arbeit: Eileen Chng-Vaerst, Giulio Mollo, George Bal, Xavier Marc und Bürgermeister Olaf Kühn (v.l.n.r.) Nicht auf dem Foto sind Ester Andreu-Gene, Lidia Lorenz und Thea Mollo-Kossmann.
 (pae-foto)
  • Auf dem Wochenmarkt vor dem Rathaus informiert der Ausländerbeirat über seine Arbeit: Eileen Chng-Vaerst, Giulio Mollo, George Bal, Xavier Marc und Bürgermeister Olaf Kühn (v.l.n.r.) Nicht auf dem Foto sind Ester Andreu-Gene, Lidia Lorenz und Thea Mollo-Kossmann.
    (pae-foto)
  • hochgeladen von Karsten Paetzold

SEEHEIM-JUGENHEIM. Beratung, Asylfragen, Kindertagesstätten, Begräbnisformen, Beteiligung an Veranstaltungen und Festen und Kontakte zu den Partnerstädten sind nur einige der Aufgaben, die der kommunale Ausländerbeirat bearbeitet. Er vertritt die Interessen der nichtdeutschen Bevölkerung gegenüber dem Gemeindevorstand und der Gemeindevertretung und berät diese Gremien.
Jeden Donnerstag von 16 bis 17 Uhr bietet er im Rathaus Sprechstunden für die ausländischen Bürger an. In der Regel tagt er einmal monatlich. Die nächste öffentliche Sitzung ist am 29.Januar (Mittwoch). Beginn ist jeweils um 20 Uhr im Raum Kosmonosy in der Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3.
In diesen Tagen feiert er sein 20-jähriges Bestehen. 1993 wurde zum ersten Mal gewählt. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg war es der erste Ausländerbeirat. Damals war in die Hessische Gemeindeordnung ein neuer Paragraf eingefügt worden. Ab tausend gemeldete ausländischer Einwohner in einer Kommune musste ein Ausländerbeirat eingerichtet und gewählt werden. Derzeit leben rund 1330 Ausländer in der Bergstraßengemeinde.
Der Beirat hat sieben Mitglieder. Vorsitzender ist George Bal, der die niederländische und deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Die weiteren Mitglieder sind Ester Andreu-Gene (Spanien), Eileen Chng-Vaerst (Singapur) Lidia Lorenz (Polen), Xavier Marc (Frankreich), Giulio Mollo und Thea
Mollo-Kossmann (beide Italien).
Bürgermeister Olaf Kühn lobt das Engagement: „Das Ausländerbeirat trägt sehr viel dazu bei, die Integration der nichtdeutschen Bürger erfolgreich zu gestalten“.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.