Dokumentation über Nazi-Opfer in Seeheim-Jugenheim

SEEHEIM-JUGENHEIM. Die Opfer, ihre Namen und ihr Schicksal werden mit Dokumentation der NS-Zeit in Seeheim-Jugenheim nicht vergessen. Bürgermeister Olaf Kühn hält das erste Exemplar in seinen Händen.
(pae-foto)
  • SEEHEIM-JUGENHEIM. Die Opfer, ihre Namen und ihr Schicksal werden mit Dokumentation der NS-Zeit in Seeheim-Jugenheim nicht vergessen. Bürgermeister Olaf Kühn hält das erste Exemplar in seinen Händen.
    (pae-foto)
  • hochgeladen von Karsten Paetzold

Gemeinde beauftragte Geschichtswerkstatt der Geschwister Scholl-Schule Bensheim mit der Forschungsarbeit
SEEHEIM-JUGENHEIM. „Die Zeit des Nationalsozialismus wurde jetzt bei uns in Seeheim-Jugenheim so umfangreich erforscht und aufgearbeitet, wie dies selten in Kommunen der Fall ist“, sagt Bürgermeister Olaf Kühn. Zwei Jahre haben 19 Schüler der Geschichtswerkstatt der Geschwister-Scholl-Schule Bensheim unter Leitung ihrer beiden Lehrer Peter Lotz und Franz Josef Schäfer an der Dokumentation „Opfer des Nationalsozialismus in Seeheim-Jugenheim“ gearbeitet.
1295 Seiten umfasst das Buch, das jetzt vorliegt.
Die Gemeindevertretung hat eine neue Konzeption „Wider das Vergessen - ständige Erinnerung an die Opfer der NS-Zeit“ von einem Runden Tisch der Bürger gemeinsam mit der gemeindlichen Stabsstelle für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit erstellen lassen. Damit soll das Interesse bei Jugendlichen an diesem dunklen Kapitel deutscher Geschichte verstärkt werden. Neben der Neugestaltung der Gedenktage Reichspogromnacht (9. No-vember), Holocausttag (27.Januar) und Volkstrauertag wurde die nun vorgelegte Dokumentation erstellt. Geplant ist außerdem die Verlegung von Stolpersteinen.
Die Arbeiten an diesem im Heimatbuch nicht berücksichtigten Geschichtsabschnitt begannen im April 2010. Dargestellt wird das Schicksal von Juden, Sinti und Roma, Christen, Kommunisten, Euthanasieopfer, Menschen der Arbeiterbewegung und Kriegsopfer.
„Alle Opfergruppen in der Gemeinde zu erfassen, ist etwas Besonderes“, betont Peter Lotz. „Seeheim-Jugenheim spielt da eine Vorreiterrolle". Ein ähnliches Projekt ist den Lehrern, die seit langen Jahren mit der Aufarbeitung lokaler NS-Zeit beschäftigt sind und schon diverse Dokumentationen veröffent-licht haben, nicht bekannt.
Nach Dokumenten haben Lotz und Schäfer in 42 Archiven ge-sucht. Angefangen haben sie im Gemeindearchiv. Ihre Suche führte sie über die Schweiz bis zur israelischen Nationalen Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Außerdem haben sie zahlreiche Akten gelesen. Rund 4.500 Stunden waren sie damit beschäftigt. Mehrere tausend Kilometer sind unterwegs gewesen.
Ergänzt wurden die Dokumente mit Berichten und Interviews von Zeitzeugen und Familienangehörigen der Opfer. Wichtige Helfer waren zudem die Korrekturleser wie die Seeheimerin Marianne Blutbacher (87), der Jugenheimer Heimatforscher Günter Baisch und Ekkehart Seitz vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Jugenheim.
Rathauschef Kühn will das Werk den Schulen, zahlreichen Institutionen und Büchereinen kostenlos zur Verfügung stellen.
Verkauft wird das Buch zu einem sehr stark von der Gemeinde subventionierten Preis von 15 Euro im Bürgerbüro vom Rathaus, Georg-Kaiser-Platz 3.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.