Eheschließung der Standesämter

Freuen sich auf die Zusammenarbeit im gemeinsamen Stan-desamt: Büroleiter Clemens Laub, Bürgermeister Georg Rausch (beide Alsbach-Hähnlein), Standesbeamtinnen Nadine Rühl (Seeheim-Jugenheim) und Jutta Ganser (Alsbach-Hähnlein) sowie Seeheim-Jugenheims  Bürgermeister Olaf Kühn (v.l.n.r.)
 (pae-foto)
  • Freuen sich auf die Zusammenarbeit im gemeinsamen Stan-desamt: Büroleiter Clemens Laub, Bürgermeister Georg Rausch (beide Alsbach-Hähnlein), Standesbeamtinnen Nadine Rühl (Seeheim-Jugenheim) und Jutta Ganser (Alsbach-Hähnlein) sowie Seeheim-Jugenheims Bürgermeister Olaf Kühn (v.l.n.r.)
    (pae-foto)
  • hochgeladen von Karsten Paetzold
Wo: Gemeindeverwaltung, Georg-Kaiser-Platz 3, 64342 Seeheim auf Karte anzeigen

SEEHEIM-JUGENHEIM/ALSBACH-HÄHNLEIN. Die Haushalte vieler Gemeinden sind defizitär. Personal wird eingespart. Deshalb ist die Interkommunale Zusammenarbeit ein Beitrag, Kosten einzusparen. Gerade in Zeiten, in denen weniger Kinder geboren und die Zahl der Trauungen zurückgeht, liegt eine
Zusammenlegung der Standesämter auf der Hand. Das gilt auch für die Bergstraßengemeinden Seeheim-Jugenheim und Alsbach-Hähnlein. Seit dem 1.Mai haben die Standesämter eine kommunale Ehe geschlossen.
Das gemeinsame Amt hat nun seinen Sitz in der Gemeindeverwaltung von Seeheim-Jugenheim. Ihm wurden alle aufgaben übertragen. Dafür zahlt die Gemeinde Alsbach-Hähnlein eine Umlage, die jährlich neu festgesetzt wird. Den Zusammenarbeitsvertrag haben der Seeheim-Jugenheimer Bürgermeister Olaf Kühn und sein Amtskollege Georg Rausch sowie ihre Stellvertreter vor Kurzem unterzeichnet. Der Vertrag läuft über zwei Jahre, wird er nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch.
Beide Rathauschefs sehen weitere Vorteile: Gibt es beim Personal einen Engpass, helfen die Mitarbeiter der Partnerkommune aus. Das gilt für Trauungen ebenso wie für Verwaltungsarbeiten. Das gilt auch für den Kauf von Fachlektüre, der Aktualisierung von PC- Software Infolgedessen müssen keine neuen Standesbeamten weitergebildet werden. Dies ist besonders bei standesamtlichen Aufgaben wichtig, denn es gibt immer wie-der neue gesetzliche Regelungen zu beachten. Kompliziert kann eine Eheschließung sein, wenn ein Partner einen ausländischen Pass besitzt.
Für die Bürger selbst ändert sich nichts. Anmeldungen für Eheschließungen werden in Seeheim-Jugenheim vorgenommen. Dafür können die Paare und Lebenspartnerschaften unter vier Trauzimmern wählen: in Seeheim-Jugenheim sind es das „Haus Hufnagel“ und das Schloss Heiligenberg (mit Zusatzkosten von 200 Euro) sowie in Alsbach das „Hofgut Hechler“ und in Hähn-lein im Trauzimmer. Standesbeamte sind Bürgermeister Olaf Kühn, Nadine Rühl und Tanja Zimmermann (beide Seeheim-Jugenheim) und Jutta Ganser (Alsbach-Hähnlein)
In Alsbach–Hähnlein können Urkunden im Bürgerbüro angefordert werden. Einmal wöchentlich ist die Standesbeamtin Jut-ta Ganser in der Nachbargemeinde tätig und erledigt die Anliegen. Eine sofortige Ausstellung von Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden ist nur in Seeheim-Jugenheim möglich.
Geöffnet ist das Standesamt Seeheim-Jugenheim montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 12.30 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim
Pressesprecher Karsten Paetzold
Tel.: 06257 99 01 03
Fax: 06257 99 04 81
Mobil: 0151 18 69 39 52
Email: karsten.paetzold@seeheim-jugenheim.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen