Auch der Keller der Seeheimer Sport- und Kulturhalle soll neu gebaut werden
Finanzpolitischer Amoklauf

Nun soll also der Schützenverein in der Seeheimer Ortsmitte seinen neuen Schießstand für „mindestens 2,5 Mio. €“ erhalten, damit dieser das „immaterielle Kulturerbe“ weiterführen kann. Jener Verein, der unsere Jugend zu Tagen der Offenen Tür zu animieren versucht, sich mit Schusswaffen vertraut zu machen – selbstverständlich „pädagogisch begleitet“ und erstmal nur mit „völlig ungefährlichen“ Laserpistolen. Dass Herr Panhans und seine Kameradinnen und Kameraden hier begeistert sind, verwundert nicht. Ich bin´s nicht und frage mich, warum auch hier gesunder Menschenverstand auf der Strecke bleibt.

Und Herr Kreissl rechnet stoisch wider besseren Wissens vor, dass die Schachtel insgesamt nicht teurer wird. Es ist dabei verblüffend, wie hier in der Kalkulation der Begriff „Puffer“ gedehnt wird. Er ist für Unvorhergesehenes da und nicht für sattsam Bekanntes und Gewolltes. Aber es heißt ja so schön „nach derzeitigem Sachstand“. Merken Sie was? Da wird noch weiteres kommen und die „insgesamt knapp 17 Mio €“ werden Makulatur sein. Meine vor über einem Jahr abgegebene Prognose „von über 20“ steht weiterhin. Offenbar begreifen das nur Grüne und FDP.

Ich halte das Verhalten der politischen Mehrheit aus lokaler CDU (ich sage bewusst „lokal“, da dieser Ortsverband völlig verschroben ist) und SPD für unverantwortlich. Der Schuldenstand wird sich in den nächsten drei Jahren mindestens verdreifachen, und die Einnahmenseite wird´s erst recht nicht richten können. Geld wird dringend an anderer und wahrlich wichtigerer Stelle benötigt. Stattdessen nun „Kreissl´sche Bazooka“. Allein der Schuss wird nach hinten losgehen. Und ohne eine deutliche Erhöhung von Grund- und Gewerbesteuer wird´s nicht gehen.

Autor:

Stefan A. Koch aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen