Gedenkstein, aber auch "Schlußstein"

Die heutige Stolpersteinaktion in Seeheim-Jugenheim hat mich tief berührt. Ich danke für dieses Erlebnis und für so manche kluge Anmerkung der Redner.

Es ist wert, sich intensiv mit der Stolpersteinaktion des Kölner Künstlers Gunter Demnig auseinander zu setzen, und über das Für und Wider nachzudenken. Ich gestehe, dass mich bei diesem Prozess die Vielfalt der Meinungen - insbesondere in der jüdischen Gemeinde - überrascht hat.

Zu lesen sind überdies viele metaphorische Erklärungen, die bei der Entwicklung der Stolpersteine eine Rolle gespielt haben. Eine fand ich besonders schön: "Die Inschrift ist besonders klein gehalten, so dass man sich herab beugen muss, um sie lesen zu können. Dies komme einer Verbeugung, und damit einer Ehrerbietung gegenüber den Opfern der Gräueltaten gleich."

Ich denke, das ist der Kern. Erinnerung, wider das Vergessen. In einem würdigen Rahmen. Und das darf niemals (im sprichwörtlichen Sinn) in den Schmutz gezogen werden. Ich wünsche mir sehr, dass dies in meinen Wohngemeinden Seeheim-Jugenheim und Alsbach und überall auf der Welt nicht mehr geschieht (ich meine damit insbesondere auch den mehr oder minder latenten Rechtsradikalismus) und nie mehr geschehen wird.

Die eingangs erwähnte Kontroverse sehe ich in einem Fazit von Klara Lichtenstein gut zusammengefasst: "Vor allem, wenn man sich die Argumente gegen die Verlegung von Stolpersteinen vergegenwärtigt, drängt sich eine Frage auf: Kann es tatsächlich ein gutes oder gar besseres Gedenken geben? Es gibt wohl keine Erinnerungsautorität und so sollte jedem und jeder seine Art des Gedenkens ermöglicht werden, soweit und solange sie der Würde der Opfer und dem Gedenkwunsch deren überlebender Angehöriger entsprechen kann."

Es darf kein Stolpern über das Gedenken geben.

Autor:

Stefan A. Koch aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.