GRÜNE wollen Verbesserungen für Radfahrer*innen

Mit zwei Anträgen in der Gemeindevertretung wollen die GRÜNEN in Seeheim-Jugenheim zur Verbesserung der örtlichen Fahrrad-Infrastruktur beitragen: An der Straßenbahnhaltestelle Malchen soll eine zeitgemäße Bike & Ride-Anlage errichtet werden. Außerdem soll erreicht werden, dass die Gemeinde Seeheim-Jugenheim von Beginn an in die Planungen des Fahrradweges von Malchen nach Darmstadt-Eberstadt entlang der L3100 eingebunden wird.

An der Straßenbahnhaltestelle Malchen stehen derzeit lediglich sechs unbefestigte Fahrradhalter der Marke „Felgenkiller“ auf abschüssigem, unbefestigtem Grund zur Verfügung. Diese vor rund 45 Jahren verbreiteten Fahrradhalter entsprechen, so Torsten Leveringhaus von den GRÜNEN, schon lange nicht mehr dem heutigen Stand der Technik, weil sie allenfalls den Vorderrädern Halt bieten. Dies führe dazu, dass Räder durch Umfallen beschädigt oder durch Abmontieren des angeschlossenen Vorderrads geklaut werden. In ganz Malchen stehen derzeit für eine öffentliche Nutzung nirgendwo zeitgemäße Fahrradständer zur Verfügung. Vom Ortsbeirat Malchen sind neue Fahrradständer an der Haltestelle parteiübergreifend seit über zehn Jahren immer wieder gefordert worden.

Der Gemeindevorstand soll deshalb beauftragt werden zu prüfen, ob mit Hilfe eines Sammelantrags aus Mitteln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) oder mittels anderer Finanzierungsmöglichkeiten die Errichtung einer zeitgemäßen Bike- und Ride-Anlage realisierbar ist und dazu mit HEAG Mobilo und DADINA in Kontakt treten.

„Leider hat es die HEAG vor wenigen Jahren versäumt, beim barrierefreien Umbau der Straßenbahnhaltestelle Malchen die Fahrradabstellanlage auf einen angemessenen Standard zu bringen“, so Torsten Leveringhaus von den GRÜNEN

„Zeitgemäße Fahrradständer gewinnen durch veränderte Fahrradmodelle, die Verjüngung der Bevölkerung und durch die verstärkte E-Bike-Nutzung an Bedeutung. Wichtig sind sie zudem, wenn bei Schienenersatzverkehr keine Räder in der Bahn mitgenommen werden dürfen“, so Torsten Leveringhaus.

In einem zweiten Antrag beschäftigen sich die Seeheim-Jugenheimer GRÜNEN mit der Einbindung der Gemeinde in die Planungen eines separaten Fahrradweges entlang der Landesstraße L 3100 Malchen-Eberstadt. Die Hessische Landesregierung habe erfreulicherweise den Bau in das Fahrradwege-Programm der Straßen-Sanierungsoffensive aufgenommen, so die GRÜNEN. Der Gemeindevorstand soll nun beauftragt werden, mit Hessen Mobil und der Stadt Darmstadt Kontakt aufzunehmen und dafür Sorge zu tragen, dass die Gemeinde Seeheim-Jugenheim von Beginn an in die Planungen des Fahrradweges eingebunden wird.

Von Seiten der Gemeinde sollen dazu auch der Ortsbeirat Malchen, die Ortsgruppe des ADFC sowie die Agenda-Gruppe beteiligt werden. Am Beginn solle eine Ortsbegehung mit den zu beteiligenden Gruppen stehen. „Durch eine breite Beteiligung bei den Planungen lässt sich leichter ein gutes Ergebnis erreichen“, so die GRÜNEN.

Autor:

Walter Sydow aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.