Seeheim-Jugenheim
Irrlichterndes Ortsgericht mit fragwürdigen Immobiliengutachten

Kennen Sie Immobilien-Wertgutachten des Ortsgerichts? Haben Sie gar selbst mal eines beauftragt? Warum ich frage?

Nach meiner festen Überzeugung sind sie vielfach das Papier nicht wert auf dem sie stehen. Grobe Fehler, die von ausgeprägter Unkenntnis zeugen, sind nur allzu leicht nachzuweisen. Zu allem Überfluss gibt es sachverständige, TÜV-/DEKRA- und was auch immer zertifizierte Gutachten, die im Ergebnis bis zu 40%ige (!) Abweichungen zu Tage fördern. Nicht zu erwähnen die bodenlose Frechheit, wenn hier auf verständnissuchende Nachfragen nicht geantwortet wird.

Ich möchte gerne wissen,

  • wie viele Gutachten durch das Ortsgericht in den vergangenen zehn Jahren angefertigt wurden, 
  • wie hoch die daraus vereinnahmten Gebühren waren, 
  • wie sich diese Gebühren nutznießend auf Gemeinde und Schätzer verteilt haben, 
  • ob sich die Gebührenhöhe am Schätzwert orientiert, 
  • wer die „sachverständigen Schätzer“ im fraglichen Zeitraum namentlich waren, und letztlich 
  • was diese Personen für dieses Amt und diese Aufgabe befähigt hat.

Ich hätte gerne eine Antwort auf diese Fragen. Wikipedia sagt mir, dass die Dienstaufsicht über die Ortsgerichte beim Präsidenten des Oberlandesgerichts und bei den Amtsgerichtsdirektoren liegt, zu dessen Bezirk das Ortsgericht gehört.

Mir ist das zu kompliziert. Kümmert Euch vor Ort um diesen Unsinn. Diese Gutachten mit vorgeblicher Fachkenntnis werden von Leuten verbrochen, die auch über den Etat der Gemeinde entscheiden, und damit für die absehbare Lähmung in den nächsten Jahren verantwortlich sein werden. Nicht nur die betroffenen Bürger, jeder auch sonstige Bürger hat hier ein Recht, über diese von mir angesprochene Praxis Aufklärung zu erfahren.

Es ist höchste Zeit, dass einige Damen und Herren auf den Ämtern und im Gemeindevorstand verschwinden. Überall sonst, wären sie bereits hochkant rausgeflogen.

Interessant im Übrigen, dass hier aktuell nicht gerade wenige Gemeindevertreter ihre Mandate zurückgeben. Bezeichnend, dass gleichfalls die Nachrücker auf den Listen den Kelch an sich vorbeiziehen lassen und gleichfalls ablehnen. Unabhängig von diesen … die Guten gehen nicht in die Politik. Sie werden von ihr zudem vielfach ausgegrenzt.

Wenn ich hier einen betroffenen Hauseigentümer angesprochen haben sollte, können Sie mir gerne unter stefan.koch@email.de vertraulich von Ihren Erfahrungen berichten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen