Rückblick und Zukunftsoptimismus

Neujahrsempfang der Gemeinde mit
Umweltpreisverleihung an Nabu-Wühlmäuse

SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum zweiten Mal hat die Gemeinde ihren Neujahrsempfang verbunden mit der diesjährigen Verleihung des Umweltpreises im Haus Hufnagel veranstaltet. Da die Sportlerehrung als eigene Veranstaltung im März durchgeführt wird, bot der kleinere Rahmen den gewünschten Raum für Gespräche. Unter den Gästen waren der Abgeordnete des Euro-paparlaments Michael Gahler (CDU), die hessische
Landtagsabgeordnete Heike Hofmann (SPD) und in Vertretung des Landrates die Kreisbeigeordnete Karin Voigt (SPD).
„Alle Demokraten sind gefordert, es nicht zuzulassen, dass rechtsradikales Gedankengut in Seeheim-Jugenheim einzieht“, sagte Hans-Jürgen Wickenhöfer (SPD), Vorsitzender der Gemeindevertretung bei der Begrüßung der mehr als 140 Gäste. Damit sprach er die zweite Steinwurf-Attacke auf Rathausfenster mit Stolpersteinen an. Diese waren vermutlich von Rechtsextremen im Dezember vergangenen Jahres in Gräfenhausen aus dem Gehweg gerissen worden.
„Wir verurteilen diese schändliche Tat und versprechen gleichzeitig den gemeinsam beschlossenen Weg der Aufarbeitung der Geschichte nicht zu verlassen und sichern dem Runden Tisch „Wider das Vergessen“ unsere Unterstützung zu. Es wird weiter Ausstellungen, Veranstaltungen und Verlegungen von Stolpersteinen geben“.
Bürgermeister Olaf Kühn (parteilos) betonte ebenfalls sein Entsetzen und Ärger über die Bedrohung des bürgerschaftlichen Engagements gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. „Die Initiierung einer Lichterkette in Jugenheim anlässlich der ersten Steinwürfe anlässlich der Verlegung von Stolpersteinen seitens der Schülervertretung vom Schuldorf Bergstraße war sein emotionaler Höhepunkt des vergangenen Jahres“ so der Rathauschef weiter.
Einen „Hingucker“ nannte Kühn den begonnen Bau der Dreifelderhalle, an dem sich die Gemeinde mit 700.000 Euro beteiligt. Die Kritik an den Reihenhäusern auf dem Gelände einer ehemaligen Saftmosterei „als Hart IV- Empfänger-Häuser“ wies er entschieden zurück. Bezahlbarer Wohnraum ist in der
Bergstraßengemeinde stark nachgefragt.
Positiv vermerkte er weiterhin die Photovoltaikanlagen der GGEW auf dem Feuerwehrstützpunkt und der Bürgerhalle Jugenheim sowie die Einrichtung einer öffentlichen Ladestation für Elektrofahrzeuge. Auch die Gemeinde stellt ihren Fuhrpark zunehmend auf stromgetriebene Autos um.
Das Jahr 2013 bezeichnete er als Jahr der Jubiläen: 750 Jahre Bergkirche, 150 Jahre Verkehrs- und Verschönerungsverein, 125 Turnverein und 100 Jahre St. Bonifatius (alle Jugenheim) sowie das vierzigjährige Bestehen des Lufthansa Schulungszentrum (heute Trainingscenter& Coference Center)) sowie die 25 Jahre ehreamtliche Arbeit als Gemeindebrandinspektor von Rainer Anders.
Die angespannte Finanzlage der Gemeinde hat ihre Spuren hinterlassen. Neben Personalausfällen gibt es einen Investitionsstau bei den Bürgerhallen und Straßen. Der gemeinsame Standesamtbezirk mit Alsbach-Hähnlein entlastet den Etat um rund 200.000 Euro.In rund drei Jahren erwartet der Bürgermeister Überschüsse.
Bei seinem Ausblick freute er sich auf den Ausbau von zwei U-3 Gruppen im evangelischem Kindergarten in Seeheim, zu dem die Gemeinde 566.000 Euro beisteuert. Im Frühjahr rechnet Kühn mit dem Beginn der Sanierung der Ortsdurchfahrt Jugenheim. Grundlage des Optimismus ist auch das ausgeprägte bürgerschaftliche Engagement im sozialen und kulturellen Bereich.

psj

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.