Treffen der Seniorenbeiräte

SEEHEIM-JUGENHEIM/ALSBACH-HÄHNLEIN. Kürzlich trafen sich die Seniorenbeiräte von Seeheim-Jugenheim und Alsbach-Hähnlein im Rathaus in Seeheim zu einem
Erfahrungsaustausch und zur Sondierung, in welchen Bereichen man Aktivitäten bündeln oder sich gegenseitig helfen könnte. Die beiden Vorsitzenden Bernd Dietrich, Seeheim-Jugenheim und Lutz Petereit aus Alsbach-Hähnlein hatten das Treffen vorbereitet.
Dietrich begrüßte die Runde und sprach die Hoffnung aus, dass trotz der sehr unterschiedlichen Strukturen, die die beiden Seniorenvertretungen aufweisen, eine fruchtbare Zusammenarbeit in manchen Bereichen möglich wird.
Folgende Themen wurden diskutiert:
Alsbach-Hähnlein wird im kommenden Jahr Mitfahrbänke einführen. An Knotenpunkten werden die kenntlich gemachten Bänke aufgestellt. Wer mitgenommen werden möchte, zeigt per Schild das gewünschte Ziel an, zum Beispiel Alsbach, Hähnlein, Sandwiese oder Pfarrtanne.
In Seeheim-Jugenheim will der Beirat recherchieren, ob ein entsprechender Bedarf und der politische Wille für eine solche Einrichtung bestehen.
Die meisten Menschen möchten in ihren eigenen vier Wänden bleiben, deswegen sind Beratungen zur Wohnraumanpassung und die Nachbarschaftshilfe wichtige Projekte, die beide Vertretungen durch geschulte Mitarbeiter anbieten. Hierzu wurde eine gemeinsame Informationsveranstaltung vorgeschlagen.
In beiden Kommunen werden interessante Kurse und Stammtische für ältere Menschen angeboten, wobei eine gegenseitige Öffnung der Angebote wegen des großen örtlichen Interesses in der Regel nicht möglich ist. Kontakte sollen aber geknüpft werden, beispielsweise durch ein Boule-Turnier und durch gegenseitige Einladungen zu den Veranstaltungen und Festen.
Auch wird es ein erstes gemeinsames Angebot geben, den „Talk an der Bergstraße“, wofür regional bekannte Persönlichkeiten gewonnen werden sollen.
Bewegungsparcours gibt es seit geraumer Zeit in beiden Gemeinden. Es wurden Überlegungen angestellt, wie eine stärke Nutzung erreicht werden kann.
Der Seeheim-Jugenheimer Beirat hat eine Überprüfungsliste zur Seniorenfreundlichkeit der großen Einkaufsmärkte entwickelt. Auch hierbei sind gemeinsame Aktionen der kommunalen Beiräte denkbar.
Der Beirat von Alsbach-Hähnlein gibt einen Seniorenkurier heraus, der momentan hauptsächlich über Mailadressen verteilt wird. In Seeheim-Jugenheim sind ähnliche Planungen im Gan-ge. Hintergrund ist die Tatsache, dass die Arbeit der Senioren-vertretungen in der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen wird. Beide Gremien sind sich einig, dass die Pressearbeit deswegen ein sehr wichtiger Bestandteil der Arbeit ist.
Am Ende der lebhaften Diskussion war man sich einig, dass es weitere Treffen dieser Art geben soll.

psj

Pressestelle der Gemeinde Seeheim-Jugenheim

Autor:

Karsten Paetzold aus Seeheim-Jugenheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.