150 Jahre Vereinsgeschichte - Sängerlust Dieburg

Eröffnung im Foyer des Dieburger Rathauses
4Bilder

„Anno Domini 1864 lebten in Dieburg 3591 Bürger in 527 Wohnungen und Johannes Weber war Bürgermeister. Die Stadt beschäftigte einen Stadtdiener, zwei Polizeibeamte, vier Feldschützen, vier Nachtwächter sowie einen Maulwurffänger. Ferner besoldete sie einen Kuhhirten, einen Schweine- und einen Gänsehirten.“ – Was fehlte, war ein Gesangverein.
Dem sollte Abhilfe geschaffen werden, dachten sich 29 Bürger und gründeten die „Sängerlust“. Von diesen Gründungsmitgliedern bis zum Verein in seiner heutigen Form mit mehr als 260 Mitgliedern war es ein langer und ereignisreicher Weg. Dazu gehörten unter anderem die Verleihung der Zelter-Plakette durch das hessische Kultusministerium 1965, aber ebenso die Ausrichtung des Trapezteichfestes.
Natürlich kommt die Dieburger Fastnacht nicht zu kurz. Seit mehr als 66 Jahren engagiert sich die „Sängerlust“ für diese Tradition. Auch dies wird einer der Themenschwerpunkte in der Ausstellung sein.
Mit vielen Bildern und Artikeln, die die bewegte Vergangenheit zeigen - vom ersten Vorsitzenden Jakob Offenstein, über die Geschichte zweier Kriege bis heute zeigt die „Sängerlust“ auf mehreren Schautafeln ihre Vereinsgeschichte“.

Die Ausstellung wurde gestern eröffnet und ist bis zum 31. Juli jeweils Montag bis Mittwoch von 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr, Freitag von 8.00 bis 11.30 Uhr im Foyer des Rathaus Dieburg zu besichtigen.

Autor:

Nadine Sattig & Dennis Schmidt aus Stadt Dieburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.