CD Tipp im Januar

Sons of Bill - Sirens

Die Band aus Virginia ist wieder eine Entdeckung des Blue Rose Labels bzw. dessen Mastermind Edgar Heckmann. Der amerikanische Markt ist scheinbar ein unerschöpfliches Reservoir an ungeschliffenen Diamanten in diesem Bereich. Das kleine rührige Label schürft unermüdlich danach und das Ergebnis lohnt sich fast immer. Das zeigen auch wieder die Sons of Bill. Der Name der Band ist wörtlich zu nehmen. Sie besteht aus fünf Mitgliedern und drei davon sind Brüder. Ihr Vater heißt Bill, also Söhne von Bill.

Das nun dritte Album der Band bringt amerikanische Musik und Rock & Roll so gut zusammen, dass man sogar Hitpotential in den Songs erkennen kann. Als Anspieltitel sind der „Siren Song“ und „Santa Ana Winds“ genannt. Aber auch Balladen, wie das wunderbare „The Tree“ mit tollem Harmoniegesang oder „Virginia Calling“ sind auf dem Album vertreten. Schöner Americana Rock.

Lassen sie sich von Sirenenklängen wecken, die nicht schrill und laut sind, sondern heimlich in die Gehörgänge schleichen und sich dort festsetzen und einem nicht mehr aus dem Kopf gehen wollen.

http://sonsofbill.com/
http://www.youtube.com/watch?v=Yvl1XHSig-k

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen