Hochalpines Wintermanöver der Dieburger Prinzengarde in Wagrain

Die gesellige Gebirgsjägertruppe kurz vor Abreise nach erfolgreich abgeschlossenem Wintermanöver!
  • Die gesellige Gebirgsjägertruppe kurz vor Abreise nach erfolgreich abgeschlossenem Wintermanöver!
  • Foto: Ulrich Hieber / Matthias Lohrum
  • hochgeladen von Till Neumann

Lautlos schlichen sie aus ihren Unterkünften, um sich an den vereinbarten Sammelpunkt zu begeben. Es ist 2:00 Uhr früh am 08.03.2012 - kurz vorher hatte die Gebirgseinheit der Dieburger Prinzengarde ihren Marschbefehl erhalten: hochalpines Wintermanöver in Wagrain, Österreich.
Der Vormarsch der Truppe ins Manövergebiet verlief problemlos und so zügig, dass bereits am Vormittag die erste Geländeinspektion vorgenommen werden konnte. In mehreren Spähtrupps schwärmte die Garde über das Zielgebiet „Ski Amadé“ im Salzburger Land aus, um sich am Nachmittag traditionell im Gipfelstadl beim Freund und Hüttenwirt Christoph zur gemeinsamen Manöverkritik einzufinden. Bereits zum 5. Mal fand das anspruchsvolle Wintermanöver der Dieburger Prinzengarde in den Alpen statt, davon vier mal in Wagrain. Als Hauptquartier diente dieses Jahr das auf 1650 m Höhe direkt im Skigebiet gelegene Almstadl. Die medizinische Rund-um-Betreuung vor Ort wurde vom Feldarzt der Prinzengarde Dr. Gerald Grohe sichergestellt und nach den anstrengenden Übungen wurden die Massage-Stützpunkte auf der Piste, sowie die Wellness-Einrichtungen im Übernachtungsquartier gerne in Anspruch genommen. Da lies es sich auch Hauptmann Hubert Olbrich nicht nehmen, für seine Truppe die kulinarische Versorgung in der Sauna persönlich sicherzustellen. Am Freitag stand die große Erkundungstour auf dem Programm, bei der verschiedene Gruppen, je nach Waffengattung, Geländeschwierigkeit und Streckenlänge, das Terrain durchquerten. Spätestens zum gemeinsamen Abendessen und anschließenden Manöverball war die Truppe wieder komplett. Auch in den folgenden Tagen wurden bei bestem Wetter weitere Manöverübungen abgehalten, die die Gardistinnen und Gardisten mit Bravour und ohne Ausfälle hervorragend meisterten. Zur Unterhaltung einer so fleißigen Skigemeinschaft wurde am letzten Tag von der Gemeinde Wagrain ein historisches Skirennen organisiert. Mit Spannung und großem Interesse wurde diese von der Dieburger Prinzengarde verfolgte. So konnten doch gleich Ideen und Anregungen für das kommende Wintermanöver gesammelt werden. Alles in allem war es auch in diesem Jahr wieder eine anspruchsvolle, wie rund um gelungene Veranstaltung. Mit schönen Erinnerungen und vielleicht auch etwas Muskelkater im Gepäck erreichten die Teilnehmer Sonntag Abend glücklich und zufrieden unsere schöne Heimatstadt Dieburg. Weitere Informationen und Bilder finden sich auf unserer Homepage www.priga.de.

Autor:

Till Neumann aus Stadt Dieburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.