Dieburger Faustball im Aufwind

Der TV Dieburg (U16 männlich) fährt zur DM -Endrunde

Mit viel Ehrgeiz und großen Ambitionen sind die Jungs um Kapitän Florian Herget in die Feldrunde 2012 gestartet. Großes Ziel? Die Direktqualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Insgesamt fünf Mannschaften starteten mit dem gleichen Ziel. Am ersten Spieltag konnten drei Spiele gewonnen werden und man musste sich an diesem Tag nur dem späteren Hessenmeister aus Rendel geschlagen geben, aber diese Niederlage war unnötig und sollte auch mitentscheidend für die weitere Platzierung sein. Am zweiten und letzten Spieltag hatte man noch begründete Hoffnungen den hessischen Titel zu erringen. Im ersten Spiel wurde durch eine tolle Teammoral der TV Rendel nieder gerungen. Hier konnte man deutlich sehen, welches Potenzial in dem Team steckt. Auch im folgenden Spiel gegen Offenbach konnte der Gegner besiegt werden. Nun mussten noch zwei Spiele gegen Rodheim gespielt werden, gewänne man beide, könnte man Meister werden! Doch was folgte, waren zwei, bei schwierigen Wetterbedingungen (starker Wind), leider sehr schwache Spiele, die beide verloren wurden. Das große Sorgenkind war der Angriff, die Abwehr und das Zuspiel waren mehr als ordentlich. Insbesondere die „Hühnen“ Julian Schupp und Niklas Kern brachten die gegnerischen Angreifer in dieser Saison schier zur Verzweiflung. Die Stimmung war nach dem letzten Spiel am Tiefpunkt, denn somit zog nach dem TV Rendel auch noch die SKG Rodheim an den Dieburgern in der Tabelle vorbei. Dann, welche Überraschung, verzichteten die Rodheimer auf den Platz für die Deutsche Meisterschaft und somit konnten die Dieburger nachrücken. Welche Freude, bei Spielern und Trainern! Das große Ziel geschafft! Die DM in Delmenhorst Ende September. Was bleibt, ist noch viel Arbeit und ein hoher Motivationsfaktor bei den jungen Dieburgern Faustballern, um dort ordentlich abzuschneiden und vielleicht für die eine oder andere Überraschung zu sorgen.
Für den TVD spielten und kämpften: Gianni Rullo, Marc Schmidt, Niklas Kern, Thomas Kaiser, Florian Herget, Julian Schupp und Fabian Neudert. Betreut und trainiert wurden sie durch: Natalie Rullo, Tim Arnold und Alex Szymanski.

Die männl. Jugend u14 hat als Hessenmeister auf der Regionalmeisterschaft west eine tolle Saison als dritter gekrönt.
In der Punktrunde haben die Jungs sich von Spiel zu Spiel gefunden und die Spiele ein ums andere mal für sich entscheiden können.
Nun wartet auf die Mannschaft auch die Deutsche Meisterschaft der Faustballjugend.

Für die Mannschaft die von Natalie Rullo, Tim Arnold und Alex Szymanski tainiert werden spielten:
Gianni Rullo,Fabian Neudert, Christian und Simon Röhricht, Luca Canci, Nico Kovacs und Sören Kern.

Die Männer stehen den Jungen in nichts nach

Die erste Mannschaft wurde ungeschlagen Hessenmeister. Die Aufstiegsspiele zur 2.Bundesliga finden am 11 und 12 August in Karlsdorf statt.
Es spielten: Matthias Klenk,Stefan Seehausen, Max Illner, Thorsten Stix, AlexSzymanski, Tim Arnold, Detlef Schiffelbein und Morten Stürzer.
Trainer Jochen Wolf.

Die Männermannschaft in der Altersklasse 35 wurde ebenfall ungeschlagen Hessenmeister. Hier findet im Juli in Rintheim die westdeutschen Regionalmeisterschaft zur Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschat statt.
Es spielten: Matthias KLenk, Detlef Schiefelbein, Markus und Axel Braun, Wolfgang Dischka, Jochen Wolf und Alex Szymanzki.

Jetzt hoffen die Mädchen der Faustballabteilung darauf, das noch ein paar Mädels im Alter von 11 bis 15 Jahre den weg zu uns finden.
Das Training findet Montag um 18 Uhr bis 19.30 Uhr auf dem Faustballplatz neben der Schlossgartenhalle (Schwimmbadweg) statt.
Pia Seehausen und der Rest des Trainerteams und die Mädchen freuen sich auf euch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen