Ein Dieburger Original wird 100

Wo: Am Wolfgangshäuschen, Alte Mainzer Landstraße 57, 64807 Dieburg auf Karte anzeigen

Der Traditionsverein SC Hassia Dieburg 1913 e.V. feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten in 2013 werden sich über das ganze Jahr erstrecken und haben bereits im Januar mit dem traditionellen Hallenjugendturnier begonnen. Der Höhepunkt jedoch ist eine 3-tägige Festveranstaltung vom 26. bis 28.04.2013. Auf dem Vereinsgelände am Wolfgangshäuschen steht das Fest unter dem Motto: „Treffen der Generationen“. Unter dem vom Dieburger Maimarkt bekannten Megaschirm werden Veranstaltungen für Gäste aller Altersklassen stattfinden. Auftakt bildet freitags eine Abi Spring Break Party mit den DJ’s “T.S“ und “DJ Robby“. Samstags folgt eine Zumbaparty sowie als Höhepunkt ein Konzert der Partyband „Van Baker“. Am Tag darauf findet neben dem obligatorischen Spiel der 1. Mannschaft ein gemütlicher, zünftig musikalisch umrahmter Frühschoppen mit attraktivem Programm und Ehrungen von treuen Mitgliedern statt. „Unter den Gästen werden wir zum Frühschoppen auch zahlreiche Ehrengäste aus Sport und Politik sowie zahlreiche Freunde und Gönner begrüßen dürfen.“, gab Schriftführer Dr. Gerald Grohe bekannt. „Die Scheunen Drescher“ werden den stimmungsvollen musikalischen Rahmen dazu bieten. Für Menschen die nicht mehr mobil sind, wird eigens ein kostenloser Shuttledienst angeboten, der bei Bedarf Gäste abgeholt und wieder nach Hause bringt. „Wir wollen mit unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern, allen Vereinen aber vor Allem mit der uns freundschaftlich verbundenen Dieburger Bevölkerung feiern.“, kündigte der Erste Vorsitzende, Hans-Friedrich Busch, des knapp 600 Mitglieder zählenden Sportclub Hassia an. Ein ambitioniertes Organisationsteam um Oliver Rebel ist seit Monaten mit der Planung beschäftigt und fiebert dem Großereignis bereits entgegen. Die Veranstaltung bildet gleichzeitig auch den Rahmen zur Feier des 30-jährigen Bestehen des „Fitness Treff“ und wird unterstützt von der Tanzschule Wehrle, die auf dem Vereinsgelände in der alten Mainzer Landstraße ihr zu Hause gefunden hat. Über das Festwochenende hinaus wird im Juni die inoffizielle Dieburger Stadtmeisterschaft der Hobbymannschaften auf dem vereinseigenen Gelände des SC Hassia ausgetragen. Ein Turnier der Alten Herren rundet schließlich das Jubiläumsprogramm ab.

Wenn man in der südhessischen Region von der „Hassia“ spricht, weiß jeder sofort was gemeint ist. Der Dieburger Sportclub ist weit über die Grenzen des Landkreises bekannt und hat noch immer einen klangvollen Namen in Sachen Fußball. Seit Gründung des Vereins im März des Jahres 1913 in der Gastwirtschaft Edmund Winter in der Frankfurter Straße hat man sich maßgeblich dem Fußball als schönste Nebensache der Welt verschrieben und kann stolz auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. Die Chronik berichtet von einigen Höhen wie auch Tiefen in der langen Vereinsgeschichte. So brachte ein Brand in der Gaststätte den Verein 1986 an den Rand des Ruins. Durch Eigeninitiative der Hassianer gelang jedoch der Wiederaufbau und man konnte sich bald wieder an sportlichen Erfolgen freuen. Die Älteren wissen noch so manche Anekdote aus zahlreichen Derbys mit großem Publikumszuspruch von mehreren hundert Zuschauern zu erzählen. Aber nicht nur in sportlicher Hinsicht hat der Verein einen bedeutenden Stellenwert in der Stadt. Durch die engagierte Jugendarbeit für Kinder vom Bambini-Alter bis hin zur A-Jugend leistet der Club einen nicht zu unterschätzenden ehrenamtlichen Beitrag in der Dieburger Stadtgesellschaft und bietet dadurch Jugendlichen die Möglichkeit zur sportlichen und sozialen Entwicklung. Der Verein kooperiert seit einiger Zeit mit den hiesigen Schulen und stellt die vereinseigenen Sportstätten sowie Trainer zur Verfügung. Der SC Hassia ist einer der wenigen Vereine, die ein Vereinsgelände nebst Gebäude ihr Eigen nennen und dieses auch selbst bewirtschaften. Aus der Unterhaltung der Plätze, Außengelände und des Gebäudes resultieren hohe finanzielle Belastungen für den Verein. Deshalb sucht man nach Möglichkeiten den langfristigen Erhalt der Sportanlage zu sichern und hat sich in die Diskussion um ein Dieburger Sportzentrum aktiv eingebracht. Der Vorstand des SC Hassia hat sich dazu entschlossen, der Stadt Dieburg ein gemeinsames Vorgehen bei der Entwicklung einer dem aktuellen Standard entsprechenden Sportanlage für Dieburg als Kooperationspartner anzubieten. Ungeachtet der sportlichen und strukturellen Probleme mit dem der Verein im Jubiläumsjahr zu kämpfen hat, ist der 100. Geburtstag der Hassia ein freudiger Anlass um dem Dieburger Original SC Hassia Dieburg 1913 e.V. zu gratulieren und dies gebührend zu feiern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt