Faustball in Dieburg

Florian Herget vom TVD beim Zuspiel
  • Florian Herget vom TVD beim Zuspiel
  • Foto: M.Klenk
  • hochgeladen von Pia Seehausen

M2 und M35 starten in die Feldrunde

Faustball Am Wochenende starteten die Faustballer des TV Dieburg in ihre Runde. Samstags begann die 2. Mannschaft in der Landesliga. Als Neuaufsteiger musste man erst einmal schauen wie der Leistungsstand in dieser Klasse ist. Die M2 musste auf einige Spieler verzichten. Urlaub und Ortsfeste waren der Grund, das der TVD von vierzehn Spielern am Ende nur mit sieben Mann antreten konnte. Mit Julian Schupp und Florian Herget, gaben zwei Jugendspieler ihren Einstand und auch Matthias Klenk, der aus der 1. Mannschaft zurück getreten war, gab an diesem Samstag sein Debüt. Im ersten Spiel trafen die Dieburger auf die Mannschaft aus Rodheim. Mit leichten Schwierigkeiten am Anfang des Matches, kam der TVD im Laufe des Spiels dann immer besser in Fahrt. Mit einem knappen 3:0 konnte man den ersten Sieg in der Runde einfahren. Im zweiten Spiel hatte man es dann mit dem Gastgeber TV Merkenbach zu tun. Mit einigen Umstellungen in der Mannschaft brachte man Ruhe in das Dieburger Spiel und schaffte es mit 3:1 auch das zweite Spiel zu sichern. In diesem Spiel zeigten gerade die Jugendspieler eine tolle Leistung und trugen zu diesem Sieg deutlich bei. Somit holte der TVD mit 4:0 Punkten und 6:1 Sätzen die ersten so wichtigen Punkte zum Klassenerhalt.
Für die M2 spielten: Winfried Klenk, Bernd Herget, Florian Herget, Julian Schupp. Wolfgang Dischka, Ramon Schulz und Matthias Klenk
Am Sonntag durften dann die Männer 35 an den Start. In Langen musste der TVD sich gegen Gustavsburg, Okriftel, Langen und Zeppelinheim behaupten. Doch auch wie am Samstag musste man auf wichtige Spieler verzichten und das machte die Aufgabe nicht leichter. Ein Dank geht hier an Winfried Klenk, der sich hier noch mal mit über 60. in die M35 stürzte. Gerade mal mit fünf Mann musste man das schwere Programm von vier Spielen stemmen. Doch am Ende des Spieltages konnte man wieder mit breiter Brust in die Heimat reisen. Alle Spiele wurden glatt mit 2:0 Sätzen gewonnen. Mit 8:0 Punkten und 8:0 Sätzen setzte man ein deutliches Zeichen. Mit dieser Leistung dürfte der Weg zur West Deutschen Meisterschaft schon so gut wie sicher sein.
Für die M35 spielten: Winfried Klenk, Bernd Herget, Detlef Schiefelbein, Alexander Szymanski und Matthias Klenk

Beitrag M.Klenk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen