TV Dieburg erreicht Hinrundenziel!

Torsten Stix TV 1863 Dieburg (Abwehr)
  • Torsten Stix TV 1863 Dieburg (Abwehr)
  • Foto: M.Klenk
  • hochgeladen von Pia Seehausen

Höhen und tiefen beim Heimspieltag

Am letzten Samstag waren beim zweiten Heimspieltag in der 2. Bundeliga West der dieburger Faustballer der TuS RW Koblenz und der TV Wünschmichelbach zu Gast.
Im ersten Spiel des Tages musste der TV Dieburg gegen Koblenz ran. Im ersten Satz merkte man, dass das Team aus Dieburg entschlossen, aber auch nervös in das Spiel gegangen ist. Aufgrund des guten Spielaufbaus konnte man den ersten Satz mit 11:7 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz wurde Koblenz deutlich stärker und Dieburg bekam einige Probleme. Die Angaben vom Angreifer Morten Stürzer verloren an Gefährlichkeit, dadurch kam die Abwehr zunehmend unter Druck. Die Mannschaft aus Dieburg lies sich aber nicht aus der Ruhe bringen und durch gute Zuspiele von Alex Szymanski und Stefan Seehausen die Chancen, die sich ihnen boten, nutzten. Der umkämpfte zweite Satz wurde mit 11:6 gewonnen.
Mit viel Selbstbewusstsein durch diesen Satzgewinn, gab sich der TV im dritten Satz keine Blöße mehr. Eine solide Abwehrarbeit von Torten Stix und Max Illner sorgten dafür, dass die Dieburger relativ humorlos den dritten und letzten Satz mit 11:5 und damit das Spiel 3:0 für sich entscheiden konnten.
Damit war klar, dass der TV gegen die 4 Mannschaften gewonnen hatte, die er hinter sich lassen musste, um sicher den Klassenerhalt zu erreichen.
Dieser Fakt ist zwar überaus erfreulich, aber machte sich auch im Spiel gegen Wünschmichelbach bemerkbar.
Die Zuschauer sahen nun eine Dieburger Mannschaft, die ungewohnt viele Eigenfehler machten. Der Tv Wünschmichelbach ist nominell besser aufgestellt, aber durchaus kein unschlagbarer Gegner. Leider konnten die Dieburger in diesem Spiel nicht beweisen, dass sie in der Lage sind auch mit einem stärkeren Gegner mitzuhalten. In allen drei Sätzen zeigten sich deutliche Mängel im Angabe- und Abwehrverhalten und man verlor ziemlich deutlich, vor eigenem Publikum mit 0:3 (3:11; 7:11; 5:11)

Dies war eine in der Deutlichkeit zu hohe, aber doch zu verkraftende Niederlage.
Denn der TV hat eine gute Platzierung in der Tabelle der 2. Bundesliga West. Mit vier Punkten Abstand auf den ersten Verfolger TV Eschhofen, und einem verdienten fünften Tabellenplatz. Somit ist das Soll für die Hinrunde erreicht!

M.Stürzer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen