Die 5. Jahreszeit hat begonnen

3Bilder

In Dieburg sind wieder die Narren los

Kaum ist Halloween mit Schminke und Maskerade vorbei, stehen bereits die Narren an Rhein, Main und Gersprenz in den Startlöchern. Auch in der südhessischen Fastnachtshochburg Dieburg hat das Warten endlich ein Ende.

Nach dem gemeinsamen Countdown mit dem Präsidenten des KVD, Friedel Enders, wurde auf dem Dalles auch in Dieburg die Karnevalszeit eröffnet. Traditionell mit dabei: das noch amtierende Prinzenpaar, Thomas II. und Svenja I., Kinderprinzenpaar Lukas I. und Anne I., Gunkespaar Thomas Buchert und Juliane Kempf, Prinzengarde und Elferrat sowie der Musikverein St. Peter und Paul. "Am 11.11. jed' Johr - stets, haaßt's: auf zum Fastnachtsbrunne geht's! Denn do beginnt seit langer Zeit, die best', die fünfte Jahreszeit", begrüßt der KVD-Chef die Narrenschar, die sich wieder mit Mann und Maus bunt kostümiert um den Brunnen versammelt hatte. Der wurde in der "Brunnered'" des Präsidenten dieses Mal ganz besonders gewürdigt. "Denn der Brunne - es is wohr, steht hier schunn seit 25 Johr, unn um den Brunne drumherum, konn mer lese - goar nidd dumm, welche Fastnachtsgruppe unsrer Stadt, mehr domols hodd gehadd hodd hadd." Zusätzlich freuen durften sich die Dieburger Karnevalisten über ein Team des 'hessen-fernsehens', das von der Saisoneröffnung in Dieburg live in der 'hessenschau' berichtete.

Am kommenden Samstag, 19.11 Uhr, steht noch der "Äla-Uffweck-Owend" auf dem Programm. Die neue Kampagne steht unter dem Motto "Jedem Narr ist es bewusst - Äla, das ist Lebenslust". Die fünfte Jahreszeit ist dieses Mal übrigens ziemlich lang - erst am 5. März ist Aschermittwoche. Aber bis dahin gilt in der Stadt der Schlachtruf: "Dibborsch Äla"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen