Rumpenheimer belegen Platz vier

Die E3-Juniorenfußballer der SKG Rumpenheim (gelbes Trikot, hier in der Partie gegen Froschhausen) belegten beim Winter-Cup in Weiskirchen den vierten Platz.
  • Die E3-Juniorenfußballer der SKG Rumpenheim (gelbes Trikot, hier in der Partie gegen Froschhausen) belegten beim Winter-Cup in Weiskirchen den vierten Platz.
  • Foto: pal
  • hochgeladen von Redaktion mein südhessen

Offenbach. Nach einer 2:4-Niederlage gegen den TSV Dudenhofen belegten die E3-Juniorenfußballer der SKG Rumpenheim beim dritten Winter-Cup der JSG Weiskirchen den vierten Platz.
Mit einem 1:0-Sieg gegen den 1. FC Langen 5 starteten die Offenbacher erfolgreich in das Turnier, unterlagen aber anschließend Gastgeber Weiskirchen mit 0:1. Mit einem weiteren 1:0-Sieg gegen die TuS Froschhausen legte die SKG den Grundstein für das Weiterkommen. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger Spvgg. 05 Oberrad 3 zeigten die Rumpenheimer eine starke Leistung, verloren aber nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich mit 1:2. Die beiden Siege reichten aber, um sich vor der punktgleichen JSG Weiskirchen (unterlagen gegen Oberrad mit 1:7) den zweiten Platz zu sicheren und sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Hier trafen die Rumpenheimer auf den SC Steinberg, der bis dato alle seine Begegnungen mit einem Tor Unterschied zu seinen Gunsten entschieden hatte. Und auch in der Runde der besten Vier änderte sich daran nichts. Rumpenheim unterlag mit 0:1 und stand damit im Kleinen Finale um Platz drei. Geger hier war der TSV Dudenhofen 2. Die reguläre Spielzeit endete torlos, so dass ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Während die Rodgauer alle Strafstöße verwandelten, scheiterten die Offenbacher zweimal am TSV-Schlussmann und belegten nach einer 2:4-Niederlage den vierten Platz.
Weil das Trainerduo Peggy Abbe und Jalil Reggai nicht vor Ort weilte, betreute und coachte in Stephan Pfaff ein Spielervater die jungen Rumpenheimer Kicker. Während in der E1- und E2 die Kinder des älteren Jahrgangs 2008 aktiv sind, spielt in der E3 der jüngere Jahrgang 2009. „Ein Teil der Jungs kennt sich schon seit der G-Jugend“, berichtete Stephan Pfaff. Vom alten Stamm sind noch drei, vier Jungs dabei, dazu kamen in den vergangenen Jahren einige neue Spieler.
In der Feldrunde nehmen die Rumpenheimer in der Kreisklasse 7 aktuell den dritten Platz ein, punktgleich mit dem Führungsduo JFV 2014 Dreieichenhain/Götzenhain 3 und der TSV Heusenstamm 5, wobei der JFV eine Partie weniger als die beiden Konkurrenten absolviert hat. „Gegen die gleichaltrigen Gegner haben wir alle Partien gewonnen“, meint Pfaff. Dagegen machten sich gegen die älteren Mannschaften die körperlichen Unterschiede bemerkbar, so dass der SKG in den beiden Spitzenbegegnungen gegen Dreieichenhain/Götzenhain (2:6) und in Heusenstamm (3:3) nur ein Punktgewinn gelang. Dennoch ist das Titelrennen weiter offen. Und im Vordergrund stehen auch in Rumpenheim – die SKG hat in der laufenden Runde insgesamt 16 Jugendmannschaften am Start – ohnehin andere Dinge: „Hauptsache, die Jungs haben Spaß“, erklärt Stephan Pfaff. Das ist genau das, was auch das Trainerduo seiner Mannschaft in zwei Trainingseinheiten unter der Woche vermittelt. Weiter geht es für die E3-Junioren am Samstag, 9. März, wenn beim JFV Dreieich 4 das nächste Punktspiel ansteht.

(pal)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen