Fahrrad-Sternfahrt zur IAA-Demo #aussteigen

Der ADFC Kreis Groß-Gerau ruft alle Bürgerinnen und Bürger, die für eine rasche Verkehrswende mit besseren Bedingungen für den Radverkehr eintreten, dazu auf, sich am 14. September 2019 an der Fahrrad-Sternfahrt zur #aussteigen-Demonstration anlässlich der diesjährigen Publikumseröffnung der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main zu beteiligen.

Ein Bündnis aus sieben Trägerorganisationen, darunter der ADFC, organisiert die Großdemonstration, die sich gegen eine autofixierte Verkehrspolitik wendet und rasche Maßnahmen für besseren Klimaschutz fordert: „Die IAA bewirbt massiv immer platzraubendere, klimaschädliche SUV und ignoriert damit den Wunsch der Menschen nach lebenswerteren Städten, in denen man sich einfach und sicher mit dem Rad oder zu Fuß bewegen kann“, begründet Mario Schuller, Vorsitzender des ADFC Kreis Groß-Gerau, weshalb die Auto-Verkaufsschau Gegenstand der Proteste wurde.

Die PS-Giganten seien nicht nur für das reale Klima, sondern auch für das Verkehrsklima verheerend, weil sie eine Aufrüstungsspirale zu immer panzerähnlichen Fahrzeugen eingeleitet hätten. Die Rücksichtnahme im Verkehr bleibe dabei auf der Strecke, so Schuller weiter. Die Politik sei gefordert, noch in diesem Jahr mit dem Klimaschutzgesetz die Weichen in Richtung einer schnelleren Verkehrswende zu stellen, so die Organisatoren der #aussteigen-Demo.

An der Demonstration kann man sich auf unterschiedliche Art beteiligen:

  • Zu Fuß durch die Straßen Frankfurts – von der Auftaktkundgebung gegen 11:30 Uhr an der Hauptwache zur Abschlusskundgebung am Messekreisel gegen 14:30 Uhr.
  • Als Teil der großen Fahrrad-Sternfahrt, die auf sieben Hauptrouten durch zahlreiche Kommunen der Rhein-Main-Region führt, wo sich immer mehr Rad Fahrende anschließen und gegen 14:30 Uhr am Frankfurter Messekreisel eintrifft. Im Kreis Groß-Gerau erreicht die Sternfahrt Gustavsburg um 11:40 Uhr, Bischofsheim um 11:55 Uhr, Rüsselsheim um 12:15 Uhr, Raunheim um 12:30 Uhr, Kelsterbach um 13:15 Uhr, Groß-Gerau um 10:00 Uhr, Mörfelden um 10:45 Uhr und Walldorf um 11:05 Uhr. Die genauen Treffpunkte sind übersichtlich auf der Internetseite www.iaa-demo.de/routen-zeiten zusammengestellt. Etwaige Änderungen in Zeitablauf werden hier ständig aktualisiert.
  • Als Familie mit Kindern beim „Kidical Ride“ der gegen 13:30 Uhr am Nibelungenplatz startet, um ebenfalls gegen 14:30 Uhr die Abschlusskundgebung am Messekreisel zu erreichen.

Gemeinsam mit dem ADFC rufen die Organisationen BUND, Campact, Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace, Naturfreunde Deutschlands und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) zu der Großdemonstration vor den Toren der IAA am 14. September in Frankfurt am Main auf. Weitere Informationen zu den Forderungen und dem Ablauf #aussteigen-Demo bietet die Internet-Seite www.iaa-demo.de.

Wichtige Infos zur Fahrrad-Sternfahrt am 14.9.

Die sieben Hauptrouten der Sternfahrt starten in Mainz, Wiesbaden, Darmstadt, Gießen, Aschaffenburg, Gelnhausen und Usingen. Auch in vielen weiteren Orten machen sich Radfahrende über sechs weitere Zubringer-Routen aus Nidderau, Hanau, Dieburg, Mannheim, Groß-Gerau und Königstein zu den Haupt-Routen gemeinsam auf den Weg.

Nach Frankfurt führen einige Routen über Autobahnen, die extra für die Sternfahrt gesperrt werden. Weiter geht es auf Frankfurter Hauptverkehrsstraßen. Am Nibelungenplatz – dem Startpunkt des Kidical Ride mit Eltern mit Kindern – verbinden sich vier der sieben Hauptrouten zu einem großen Strom und die Kinder führen diesen über den Opernplatz und Bockenheimer Landstraße bis kurz vor den Frankfurter Messekreisel an. Die Ankunftszeit aller Routen ist dort für 14:30 Uhr geplant. Die Fahrräder werden auf dafür vorgesehenen Flächen in der Senckenberganlage abgestellt. Vor der Messe Frankfurt treffen die Teilnehmenden der Fahrrad-Sternfahrt auf die Fußgänger-Demo und versammeln sich gemeinsam zur großen Abschlusskundgebung in der Friedrich-Ebert-Anlage.

Autor:

Mario Schuller aus Stadt Rüsselsheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.