Spannendes Wochenende beim Motorsportclub Stockstadt

Ein Teil der MSC Kartsport-Jugendgruppe
3Bilder
  • Ein Teil der MSC Kartsport-Jugendgruppe
  • hochgeladen von Michael Borse

Frank Most war der schnellste MSC´ler

Am letzten Wochenende ging es für die Sportler vom Motorsportclub Stockstadt hoch her.

Die Kartsport-Jugendgruppe trainierte das erste Mal in diesem Jahr für die bevorstehende Kart-Slalom-Saison.
Heiko Gehre versammelte die 5 Kinder und hat erstmal ein ordentliches Aufwärmtraining gemacht damit sie sich beim anschließenden Fahrtraining keine Verletzungen zuziehen. Die Eltern bauten in der Zwischenzeit die Trainingsaufgaben auf dem Parkplatz des Auslieferungslagers der Fa. Seegmüller in Gräfenhausen auf.
Auf dem großzügigen Areal können die Kinder mit den Karts gefahrlos alle Aufgaben trainieren um sich für die erste Veranstaltung am 21.04. beim MSC Ehlhalten richtig vorzubereiten.

Die Tretcar-Gruppe traf sich spontan am Samstag zu einem Fun-Training am Parkplatz der Altrheinhalle. Auch hier wurde unter der Leitung von Jan Maiberger ein kleiner Trainings-Parcours aufgebaut bei dem sich die Kinder mit den Tretcars ordentlich bei dem tollen Wetter austoben und ihre Ideallinie verbessern konnten.
Das Training diente auch zur Vorbereitung der kommenden Tretcar-Veranstaltung am Sonntag, den 15. April von 10:00-14:30 Uhr.

Die Automobil-Slalomfahrer trafen sich am Samstag und Sonntag bei den ersten beiden Läufen zum Rhein-Neckar-Slalom Pokal auf der Kartbahn in Walldorf bei Hockenheim. Hier richtete die Veranstaltergemeinschaft des AMC Reilingen und des AMC Kurpfalz am Samstag einen Clubsportslalom inklusive einer Gleichmäßigkeitswertung und am Sonntag einen DMSB-Slalom aus.
Niklas Koch und Martin Bernig fuhren sich erstmal bei der Gleichmäßigkeitsprüfung warm. Hierbei wird die Strecke 2x durchfahren und es soll bei beiden Durchgängen jeweils die gleiche Zeit gefahren werden. Niklas Koch hatte zwar nur eine Differenzzeit von 0,49 Sekunden die für ein Podestplatz gelangt hätte aber durch eine geworfene Pylone sind nochmal 3 Sekunden dazu gekommen was dann nur noch für den 8. Platz reichte. Martin Bernig schaffte mit einer Differenz von 0,82 Sekunden Platz 4.
Sieger wurde Sabine Hahn vom AC Odenwaldring Buchen auf einem Opel Kadett C Coupe mit einer Differenz von 0,17 Sekunden die den Jungs zeigte wie es geht.
Beim Clubsport-Slalom im Anschluss galt es so schnell wie möglich die 1.000 m lange Strecke fehlerfrei zu durchfahren und das zwei Mal.
Martin Bernig war das erste Mal bei einer Veranstaltung mit Slicks auf seinem Toyota GT86 (147 kW) unterwegs und hatte etwas mit dem Aufwärmverhalten zu kämpfen. Mit einer fehlerfreien Fahrzeit von 160,49 Sekunden konnte er den 8. Platz in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge über 1.800 ccm belegen.
Niklas Koch (16.) fuhr seinen ersten Automobil-Slalom. In seinem serienmäßigen BMW 320Ci (110 kW) mit normalen Straßenreifen fuhr er beachtliche 160,22 Sekunden ebenfalls fehlerfrei und somit schneller als sein Vereinskollege Bernig. Koch´s Ziel war es nicht als letzter ins Ziel zu kommen was er damit auch hervorragend erreicht hatte. Er belegte in der Klasse der Serienfahrzeuge über 1.800 ccm Platz 8.

Am Sonntag dann gab es den DMSB-Slalom. Er unterscheidet sich zum Clubsport-Slalom einmal in der Streckenlänge und zum anderen in den Fahrzeugklassen.
Jetzt mussten pro Durchgang 2 Runden gefahren werden. Damit verlängerte sich die Strecke auf 1.950 m länge. Hier war die Haftung der Slicks bei Bernig besser und er konnte seine Zeit in jedem Durchgang deutlich verbessern. In der fehlerfreien Zeit von 247,51 Sekunden reichte es jedoch nur für Platz 9 in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 2.000 ccm.
Frank Most startete mit seinem BMW M3 (265 kW) und hatte sichtlich Spaß auf der Strecke die auf einer Kartbahn aufgestellt war. Er lege mit einer fehlerfreien Gesamtzeit von 229,91 Sekunden eine spitzen Zeit hin und musste sich in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge über 2.000 ccm nur Udo Roller geschlagen geben der 0,8 Sekunden schneller war.
Gesamtsieger wurde Klaus Hermann auf einem Opel Kadett C Coupe aus Nürtingen in der Zeit von 224,03 Sekunden

Die nächste Veranstaltung ist bereits am Ostermontag am Hockenheimring. Hier Veranstaltet der MSC Weingarten den nächsten Lauf zum Rhein-Neckar Slalom Pokal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen