Die Fähr´fährt

Wann? 29.04.2018

Wo? Hofgut Guntershausen/Kühkopf, Außerhalb 27, 64589 Stockstadt DE
Die Fähr´fährt
 
Guntersblumer Leininger Markt
Stockstadt: Hofgut Guntershausen/Kühkopf | WILLKOMMEN zum Fähr-Aktionstag und zum Guntersblumer Leininger Markt

Gleicher Name, gleicher Termin, aber neues Konzept. Nach sieben erfolgreichen Jahren haben die Veranstalter das mittelalterliche Gewand abgelegt und richten nun den Fokus des Marktes auf Kunst, Talent und Handwerk. Dazu gibt es rund um den Rathausplatz, zwischen dem Alten Leininger Schloss und der katholischen Kirche als Kulisse, ein vielseitiges Rahmenprogramm, das auch für die jüngsten Gäste an beiden Tagen einiges bietet. Das Markttreiben beginnt am Samstag, 28. April um 15.00 Uhr und am Sonntag, 29. April um 11.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

"Die Fähr´ fährt": Von 11.00 bis 18.00 Uhr verkehrt am Marktsonntag im Rahmen eines weiteren Aktionstages die Rheinfähre zwischen Guntersblum und dem Europareservat Kühkopf-Knoblochsaue. Dazu gibt es einen regelmäßigen Shuttle-Verkehr, der Fährgäste vom Fähranleger in Guntersblum zum Guntersblumer Rathausplatz und zurückbringt.

Der Markt der Talente zeigt neben Malereien und Fotos auch Modellflugzeuge, Skulpturen und kunstvolle Näharbeiten. Hobbywerker präsentieren Stücke aus unterschiedlichsten Materialien. Im Rathaus ist die Ausstellung „schwarz auf weiß – Schoa + Kollegen“ der Akademie Atelierblau an den beiden Markttagen geöffnet.
Der Handwerker- und Künstlermarkt bietet Produkte, wie Pflanzen, Strick-, Häkel- und Batikwaren, Kräuter und Gewürze sowie Schmuck. Guntersblumer Gewerbetreibende stellen ihre Betriebe und Produkte vor und geben einen Einblick in ihr Handwerk.
Wenn es um „Löschen – Retten – Bergen“ geht, muss stets jeder Handgriff sitzen. Hierzu zeigt die Jugendeinheit der Guntersblumer Feuerwehr am Samstag ab 16.00 Uhr eine interessante Schauübung.
Auch musikalisches Können wird an beiden Markttagen geboten. Am Samstag spielt das Trio „Triangel“ ab 17.00 Uhr u.a. selbstgetextetes Liedgut. Am Sonntag spielt zum Frühschoppen ab 11.45 Uhr der Musikverein St. Julianen. Einen niveauvollen Ausklang bereitet ab 17.00 Uhr das Ensemble „Intermezzo“ mit swingendem Jazz-Sound.
Im Gewölbe des Rathauses präsentiert der Kulturverein am Samstagabend um 20.00 Uhr, im Rahmen eines Figurentheaters, eine szenische Lesung nach A. E. Poe: Der Engel des Seltsamen. Zum Abschluss des Markttages beginnt gegen 22.00 Uhr ein sehenswerter Mix aus Jonglage und Feuershow.
Der Marktsonntag startet um 11.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Kath. Kirche St. Viktor zum Thema „Talente“. Um 14.30 Uhr bringt eine Ortsführung die Teilnehmer durch Guntersblum von „Alten zum Neuen Leininger Schloss“; Start an der Rathaustreppe. Traditionell findet am letzten Sonntag im April der rheinhessenweite Römertag statt. Die Marktbesucher haben hier die Gelegenheit unter fachkundiger Anleitung die C:\Users\Hans-Jürgen\Pictures\Fähre Kühkopf\Allianz\06.JPGAusgrabungsstätte "Römerstraße" zu besichtigen.
Zum leiblichen Wohl gibt es unter anderem Flammkuchen, Brat- und Currywurst sowie Burger Spezialitäten. Dazu an beiden Tagen süße Leckereien, ergänzt am Samstag durch süße Kreationen und am Sonntag durch ein Kuchenbuffet. Der Getränkestand bietet Guntersblumer Weine, verschiedene Biere und Maibowle. Daneben laden am Sonntag geöffnete vin novative Winzerbetriebe im näheren Umfeld des Marktgeländes in ihre atmosphärischen Hofreiten zu einem Glas Wein und rheinhessischen Leckereien ein.
Weitere Informationen unter: www.leininger-markt-guntersblum.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.