Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Politik
2 Bilder

Wieder fliegen Stolpersteine ins Rathaus

SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum zweiten Mal haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (22.) Stolpersteine in Rathausfenster geworfen. Betroffen sind zwei Büros neben dem Haupteingang. Die Tatzeit liegt zwischen Mitternacht und 5 Uhr. Beschädigt wurden außer den Fensternd Mobiliar und Gastgeschenke aus den Partnerstädten. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt handelt es sich bei den zwei Gedenksteinen um die Erinnerungsmale, die in der Nacht zum 7. November...

Kultur

KARL DER GROSSE – DER ERSTE EUROPÄER

1200 Jahre Mythos und Wirklichkeit Am Samstag, den 28. Januar 814, starb Karl der Große in seiner Pfalz zu Aachen, am Sonntag war er schon Geschichte. Wenn auch das karolingische Geschlecht noch fast 300 Jahre fortbestand, so brach unmittelbar nach seinem Tode eine neue Zeit an, die sich aber weiterhin der nachhaltigen Erinnerung an ihn bediente. Somit nahm am 29. Januar 814 die Rezeption Karls des Großen ihren Anfang und setzt sich bis heute fort. Die Ausstellung des Hessischen...

Politik

Solidaritätswelle für Gedenken „Wider das Vergessen“

SEEHEIM-JUGENHEIM. Bürgermeister Olaf Kühn und die Gemeinde erhalten in diesen Tagen viele Briefe, Telefonate und Emails. Alle haben eines gemeinsam: Sie verurteilen die Zerstörung von Rathausfenstern durch Stolpersteine, die andern-orts gestohlen und als Wurfgeschosse benutzt wurden. Die Tat hat vermutlich einen rechtsradikalen Hintergrund. Möglicher Grund hierfür ist der 75. Jahrestages der Reichpogromnacht und die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechts-extremismus bekämpfen“ vom...

Politik
Zwei Sprossenfenster haben die Täter im Rathaus Seeheim-Jugenheim eingeworfen. Vermutlich hat die Tat einen rechtsradikalen Hintergrund.

Rathausfenster mit "Stolpersteinen" zerstört

SEEHEIM-JUGENHEIMIn der Nacht zum Freitag (08.11.) haben unbekannte Täter zwei Fensterscheiben im Erdgeschoss des Rathauses in der Schulstraße 12 mit gestohlenen Gedenksteinen zerschlagen. Die Tat wurde am frühen Morgen von Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung entdeckt und der Polizei gemeldet. Bei den beiden Gedenksteinen, die nach dem Fenstereinwurf im Rathaus-Flur gefunden wurden, handelte es sich nicht um in Seeheim-Jugenheim verlegte „Stolpersteine“. Die als Wurfgeschosse verwendeten...

Freizeit

Ausstellung im Depot Kranichstein

HEAG mobilo zeigt Geschichte der Straßenbahnfahrer (lsa/sir). Zum zweiten Mal beteiligt sich die HEAG mobilo an den Aktionstagen der Route der Industriekultur Rhein-Main. Unter dem Titel "Ich bin immer gern gefahren" zeigt das Darm-städter Verkehrsunternehmen am kommenden Wochenende vom 16. bis 18. August 2013 im neuen Depot Kranichstein erstmals eine Ausstellung zur Geschichte der Straßenbahnfahrer in Darmstadt. "Wir wollen im Depot nicht nur die Oldtimer-Bahnen zeigen, sondern auch...

Kultur

»Man hat sich hierzulande daran gewöhnt …«

Antisemitismus in Deutschland heute Eine Ausstellung der Amadeu Antonio Stiftung Dieburg. Aktuell präsentiert der Dieburger Verein Gedankenstein eine Wanderausstellung unter dem Titel "Man hat sich hierzulande daran gewöhnt..., Antisemitismus in Deutschland heute“ im Dieburger Rathausfoyer. Die Ausstellung wird noch bis zum 30. April 2013 im Rathaus zu sehen sein wird. Nach der Osterpause, am 11. April 2013 um 18.00 Uhr lädt der Verein zur Eröffnung der Ausstellung ins Rathaus-Foyer ein....

Kultur

Bernhard Berger:Blue Faces im Hessischen Landes-Sozialgericht

Er stellt wie­der aus: der Mu­si­ker und Maler Bern­hard Ber­ger. Dies­mal ist Darm­stadt an der Reihe. Im Hes­si­schen Lan­des-​So­zi­al­ge­richt am Steu­ben­platz 14 kön­nen vom 20. Fe­bru­ar bis zum 17. Mai die Zeich­nun­gen und Ge­mäl­de unter dem Titel BLUES FACES be­staunt wer­den. Bern­hard dazu: „Die Aus­stel­lung widme ich allen Men­schen, die durch Ver­schlep­pung, Ver­trei­bung oder Dis­kri­mi­nie­rung Leid er­fah­ren muss­ten. BLUES FACES soll eine sinn­bild­li­che Um­ar­mung der...

Kultur

Verlängerung der Sonderausstellung: Tolkien's Welt

Das Interesse an Hobbits, dem "Herrn der Ringe" und J.R.R. Tolkien ist ungebrochen. Der Erfolg des Kinofilms „Der Hobbit“ schließt an die Verfilmung der Trilogie „Der Herr der Ringe“ an. Aus diesem Grund haben sich die Betreiber des Museums der Veste Otzberg entschlossen, die Ausstellung "Tolkien's Welt" bis Dezember 2013 zu verlängern. Im Laufe des Februars wird eine Umgestaltung der gezeigten Exponate stattfinden. Dem Thema „Der Hobbit“ wird mehr Platz eingeräumt. Außerdem sind...

Kultur
5 Bilder

Drei Kunstaktionen bei KUNSTimPULS für Aidswaisen in Ruanda

Seeheim-Jugenheim Seit nunmehr 9 Jahren veranstaltet die Jugenheimer Künstlerin Jutta Siebert verschiedene Kunstaktionen für die Projekte der Hilfsorganisation Human Network in Mainz. In diesem Jahr soll wieder Aidswaisen in Ruanda geholfen werden. Die Organisation aus Mainz sorgt dafür, dass die Kinder weiterhin in ihren Familienhütten wohnen bleiben und eine Schule besuchen können. Drei unterschiedliche Kunstprojekte sind geplant. Zum einen findet am ersten Advent, dem 2. Dezember, von...

Politik
Überlebende vom KZ Theresienstadt: Edith Erbrich
4 Bilder

KZ-Überlebende berichtet bei Ausstellungseröffnung

Edith Erbrich, Überlebende des Konzentrationslager Theresienstadt berichtete am Montagabend (23.Januar 2012) über ihren Leidenweg im Nationalsozialismus. Sie wurde mit ihren Eltern und ihrer Schwester aus Frankfurt/Main deportiert. Besonders litt sie unter dem Ausgegrenzt-Sein von ihren Freunden und Mitschülern. Im Lager musste sie Hunger leiden, durfte nicht spielen und war ständig Terror und Gewalt ausgesetzt. Zuvor hatte die Erste Beigeordnete Karin Neipp die Ausstellung „Kinder im KZ -...

Kultur

Besuch bei Tutanchamun

SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum ersten Mal kann der berühmte Schatz des Tutanchamun hautnah in Frankfurt bestaunt werden. Im originalgetreuen Nachbau tauchen die Besucher in die Rolle von Howard Carter, der das Grab dieses Pharaonen 1922 entdeckte. Die Ausstellung ist eine der größten Tourneeausstellungen unserer Zeit. Auf einer Fläche von mehr als viertau-send Quadratmetern präsentiert sie über 1000 kunstvoll gefertigte Replikate. Die Besucher erleben eine Zeitreise ins Alte Ägypten. Das Seniorenbüro...

Kultur

Irgendwie menschlich

...ist der Titel der Ausstellung in der Sommergalerie „Modau-rive gauche“ im Darmstädter Hof, 64372 Nieder-Modau, Odenwaldstr. 99. Die Nieder-Beerbacher Bildhauerin Heidi Franz modelliert kräftige Frauenfiguren aus Ton, die ihre Kurven mit Selbstbewusstsein zur Schau stellen, während die schmalen Silhouetten aus Gips und Eisen Menschengruppen zeigen, die man nur flüchtig im Vorbeieilen wahrnimmt. Ihre Bronzefiguren stehen auf hohem Sockel oder bewegen sich „im Rahmen“. Die Ausstellung wird am...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.