Alles zum Thema Darmkrebsvorsorge

Beiträge zum Thema Darmkrebsvorsorge

Ratgeber

„Es war 5 Sekunden vor 12“

Wolfgang Hagelstein hatte nie Beschwerden mit seinem Darm. Dass er dennoch Darmkrebs hatte, erfuhr er beinahe zu spät. Im Interview berichtet er über eine Erfahrung mit ColoAlert, dem Test auf Tumor-DNA. Herr Hagelstein, wann haben Sie gemerkt, dass etwas nicht stimmt? Eigentlich ganz und gar nicht. Dass ich mich nicht vorher darum gekümmert habe, war pure Dummheit gewesen. Dabei gehöre ich als ehemaliger Radar-Soldat zu einer Gruppe, von der bekannt ist, dass sie besonders gefährdet ist...

Ratgeber

10 Minuten für die eigene Gesundheit
Der entspannte Weg der Darmkrebsvorsorge

Wer beim Gedanken an eine Darmspiegelung mit literweise Abführmittel, langem Schlauch und Beruhigungsspritzen das kalte Grausen bekommt, hat jetzt die Möglichkeit durchzuatmen. ColoAlert ist ein Stuhltest, der zur Darmkrebsvorsorge eingesetzt wird. Er ergänzt dabei die derzeit übliche Alternative der Krankenkassen, einem Test auf verstecktes Blut im Stuhl, mit einem direkten Verfahren zur Erkennung von Tumorzellen. Dadurch ist ColoAlert sehr viel genauer und übersieht im Vergleich zum...

Ratgeber
Wenn der Darmkrebs sich bemerkbar macht, ist es für eine Heilung meist zu spät.
2 Bilder

Der März ist Darmkrebsmonat - jetzt schon an die Vorsorge denken
Für jeden die passende Darmkrebs-Vorsorge

Zur Darmkrebsvorsorge stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl, die sich in wichtigen Punkten unterscheiden. Daher lohnt es sich, sich rechtzeitig darüber zu informieren. Darmspiegelung Die wohl bekannteste Methode ist die Darmspiegelung. Sie wird in spezialisierten Arztpraxen oder im Krankenhaus durchgeführt. Am Tag vor dem Eingriff darf nichts mehr gegessen werden und der Darm muss entleert werden. Dazu muss eine Spüllösung getrunken werden, um den Darm zu reinigen. Häufige...

Ratgeber

Zum Darmkrebsmonat an die Vorsorge denken
Darmkrebs ist ein stiller Begleiter

Im März blüht das Leben neu auf. Die Bäume schlagen aus, Frühlingsblumen erblühen. Da ist der März auch die beste Zeit, an das eigene Leben und die eigene Gesundheit zu denken. Die Felix Burda Stiftung, die Stiftung LebensBlicke und das Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. haben den März als Darmkrebsmonat ausgerufen, um für das wichtige Thema und die Vorsorge zu sensibilisieren. Bereits zum 18. Mal steht der März im Zeichen der Darmkrebsvorsorge. Der Darm ist das Zentrum unseres Immunsystems....