Flutlichtspiel

Beiträge zum Thema Flutlichtspiel

Sport

SV 98 will beeindruckende Serie ausbauen

Fußball. Am kommenden Freitag will Sensationsaufsteiger seine beeindruckende Flutlicht-Serie ausbauen und hat gegen den FSV Mainz 05 sogar die Chance, über Nacht auf den 4. Tabellenplatz vorzurücken. Damit könnte sich Darmstadt zumindest 15 Stunden lang auf dem Tabellenplatz eines Champions-League-Teilnehmer stehen. Aber natürlich wäre der 4. Platz in der Bundesliga nur Nebensache - viel wichtiger wären drei Punkte, um dem Klassenerhalt wieder einen Schritt näher zu rücken. Mit dem 1. FSV...

Sport

Bewertung der Lilienspieler: Sturmduo ragt heraus

Fußball. Nach dem dramatischen Heimsieg bei Flutlichtatmosphäre vor ausverkauftem Haus sind hier noch einmal jeder Spieler des Aufsteigers aus Südhessen zusammengefasst. Christian Mathenia: Durchwachsene Partie des Torwarts. Unsicher gegen Johansson und beinahe mit dem entscheidenden Fehler zum 0:2. Dafür stark gegen Ujahs Kopfball. Hatte schon bessere Tage. (MS-Note: 3,5) Fabian Holland: Schwierige Partie des Linksverteidigers. Sah beim Gegentreffer nicht gut aus und wurde bereits nach...

Sport

Wagner verwandelt Böllenfalltorstadion in Tollhaus

Fußball. Was für ein Spiel, was für eine Dramatik! Nach 94 spannenden und intensiven Minuten inklusive Nachspielzeit feierte Aufsteiger Darmstadt 98 den verdienten ersten Heimsieg in der laufenden Bundesligasaison und schlug den viermaligen deutschen Meister SV Werder Bremen mit 2:1 (1:1). Mittendrin im ausgelassenen Jubel der Lilien stand Sandro Wagner, der heute sein bestes Spiel in diesem Jahr absolvierte. Trainer Dirk Schuster veränderte seine Startelf gleich auf zwei Positionen: Sandro...

Sport

SV 98 empfängt am Freitagabend den Spitzenreiter (03.08., 19 Uhr) aus Münster

Am 3. Spieltag empfängt der SV Darmstadt 98 den Tabellenführer SC Preußen Münster. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr im Stadion am Böllenfalltor. Lilien-Coach Kosta Runjaic betrachtet die derzeitige Tabellensituation nach dem 2. Spieltag noch entspannt. "Wir lassen uns sicherlich nach zwei Spieltagen nicht verrückt machen, wissen aber natürlich, dass wir in den ersten Spielen gegen Unterhaching und Babelsberg nicht überzeugen konnten. Die letzten Tage haben wir genutzt, um mit der Mannschaft...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.