Hilfe für psychisch Kranke

Beiträge zum Thema Hilfe für psychisch Kranke

Aktuell

Rien ne va plus- Nichts geht mehr- Depression-mehr als nur traurig sein
DantseLogik - Hocheffektive Hilfe zur Selbsthilfe

Du kannst, aber du willst nicht? Du willst, aber du kannst nicht? Du hast Angst vor der Einsamkeit? Du hast keine Hoffnung mehr, dass es dir jemals besser gehen wird? Du weißt nicht mehr, wer du eigentlich bist, weil deine Depression deine Gefühle, dein Denken, deine Beziehung, deine Liebe und Selbstliebe, dein Leben, dein Handeln und Arbeiten, deine Sexualität und dein Essen beeinflusst. Kommt dir das bekannt vor? Die Depression gehört zu den häufigsten Krankheiten in...

Ratgeber

Ein Netz, das Menschen in Not auffängt

Caritasverband Darmstadt bietet viele Hilfeangebote für psychisch kranke Menschen an Die Zahl der psychisch kranken Menschen wächst mit jedem Jahr. Beschäftigte in Hessen fehlen im Job immer mehr aufgrund psychischer Störungen, rund jede siebte Krankschreibung ist auf psychische Erkrankungen zurückzuführen. Manche Betroffene benötigen in einer Krise nur eine kurze Zeit der Unterstützung, andere sind längerfristig auf Hilfe angewiesen, um wieder in die Normalität zurückzufinden. Je nach...

Ratgeber

Sabine Heckmann und Oliver Schiele leiten Schweizerhaus und Haus Elim

Seit 25 Jahren arbeitet Sabine Heckmann beim Caritasverband Darmstadt. Die Diplom Sozialpädagogin begann im Gemeindepsychiatrischen Zentrum in Darmstadt Menschen mit psychischen Erkrankungen mit professioneller Hilfe durch schwierige Phasen zu begleiten. Diese Arbeit hat sie gefesselt und sie ist diesem Arbeitsfeld all die Jahre über treu geblieben. Verändert haben sich lediglich die Einsatzorte: 2009 folgte der Wechsel in das Gemeindepsychiatrische Zentrum in Griesheim, wo sie drei Jahre...

Ratgeber

Caritas verstärkt Team für die Sprechstunde in Weiterstadt

Andrea Schmitt (Name geändert) wachsen die Sorgen über den Kopf. Ihr Mann hat sich getrennt, der Sohn, derzeit in der Pubertät, und die Tochter im Kleinkindalter brauchen ihre ganze Kraft. An Arbeit ist derzeit wegen ihrer depressiven Verstimmung nicht zu denken. Die Überforderung schürt auch Zukunftsängste. Als sich ständige Bauchschmerzen als psychosomatische Beschwerden herausstellen, beschließt sie sich Hilfe zu holen. Sie besucht die Sprechstunde des Caritasverbandes Darmstadt im...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.