Jangtsekiang

Beiträge zum Thema Jangtsekiang

Politik
Chinas längster Fluss steht vor dem Kollaps. Staudämme, Wasserkraftwerke und Überfischung lassen das Ökosystem zusammenbrechen. Bereits 88% der Fischarten des Jangtsekiangs sind verloren gegangen.

Ist Chinas Lebensader bald fischfrei?

Der Jangtsekiang, Chinas längster Fluss, steht vor dem ökologischen Kollaps. Dies berichteten Wissenschaftler bereits Mitte August auf China Daily. Der Bau von Wasserkraftwerken in Kombination mit einer seit Jahrzehnten unveränderten Überfischung hat den Fluss an den Rand des Zusammenbruchs geführt. Gesetzliche und politische Hilfe, die Katastrophe noch zu verhindern, gibt es kaum, mahnen die Forscher mithilfe des World Wildlife Fund (WWF) an. Im Juni 2013 machte sich das 32-köpfige...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.